An dieser Stelle wollen wir ihnen nach und nach einige Analysen zum Flugbetrieb auf dem Airport Weeze vorstellen. Es handelt sich hierbei um eigene Erhebungen von "pro:niederrhein", aber auch um Auswertungen, die uns von externen Gruppen zur Verfügung gestellt wurden. Ihnen gilt unserer besonderer Dank.
 

Die Subventionslegende
Immer noch wird von Seiten der letzten verbliebenen Flughafengegner verbreitet, der Airport Weeze sei vom Steuerzahler massiv „subventioniert“ worden. Diese Behauptungen werden ständig wiederholt und selten in Frage gestellt, da die Hintergründe weitgehend unbekannt sind. Die Aktionsgemeinschaft „pro:niederrhein“ hat daher eine Untersuchung dieser Frage vorgenommen.

 

Umfrage in Weeze: Überwältigender Zuspruch für den Airport
Im Jahre 2004 wurde eine Umfrage unter den Einwohnern der Gemeinde Weeze zum Thema Flughafen durchgeführt. Im Ergebnis zeigte sich eine überwältigende Zustimmung zum Airport Weeze (Niederrhein): Rund 84 Prozent der Befragten in Weeze äußerten sich positiv zum Flughafen. Sehr eindrucksvoll auch das Ergebnis zum Thema "Fluglärm": Für rund 85 Prozent der Befragten ist die Geräuschentwicklung am Airport Niederrhein kein Thema.
 

Vogelschlag
Unter dem Eindruck von im Jahre 2006 gezielt in Umlauf gebrachten Falschinformationen, Halbwahrheiten und Horrorszenarien über einen harmlosen Fall von Vogelschlag am Airport Weeze soll dieser Text versuchen, fundiert und verständlich zu erklären, was der Begriff "Vogelschlag" bedeutet, was bei einem Vogelschlag passiert, wie auf Vogelschlag reagiert wird und wie Vogelschlagsituationen vermieden werden. Er soll es Ihnen außerdem ermöglichen, die Luftfahrtdevise "Safety First" besser nachvollziehen zu können und zu sehen, wie diese Devise in diesem Fall bei Vogelschlag auch angewandt wird.


Der Flugbetrieb der Royal Air Force (RAF) von 1954-1999
Von 1954 bis 1999 wurde der Flughafen Weeze (Niederrhein) unter dem Namen "Laarbruch" von der britischen Luftwaffe (RAF) genutzt. Die historische Darstellung gibt einen Überblick über das Fluggeschehen in den 45 Jahren militärischer Nutzung. Schwerpunkt der Untersuchung ist es, die aus dem militärischen Flugbetrieb resultierenden Belastungen für die Anwohnerschaft transparent zu machen.
 

Lärmbeschwerden über die RAF (1984-1999). Aktenauswertung
Bis 1999 konnten sich die Anwohner bei einem speziellen RAF-Verbindungsmann der Gemeinde Weeze über den Fluglärm der RAF beschweren. Die von dem zuständigen Sachbearbeiter über die Jahre angelegten Akten über Lärmbeschwerden wurden 2005 von dem Historiker Rolf Toonen, Mitglied von "pro:niederrhein", gesichtet und ausgewertet.


Militärischer und ziviler Fluglärm im Vergleich - Messungen durch "pro:niederrhein"
"pro:niederrhein" führte in 2004 und 2005 Untersuchungen anlässlich des Abfluges von Militär-Jets vom Airport Weeze (Niederrhein) durch. Der Vergleich mit zivilen Maschinen gibt Aufschluss über die Veränderung der Lärmbelastung um den Flughafen Weeze seit seiner Gründung im Jahre 1954.
 

Das Einzugsgebiet
Aus welchen Gebieten der Region kommen die Fluggäste, die vom Airport Niederrhein abheben? Ein Projekt aus dem Jahre 2004 des Leistungskurses Erdkunde Jahrgangsstufe 13 des FSG Geldern.