17.09.2017  

Spiegel-Online: Weeze "pünktlichster Flughafen" in Deutschland

"Spiegel online" berichtet heute unter der Überschrift "Tegel unpünktlichster Flughafen in Deutschland", dass der beliebte, aber von der Schließung bedrohte Berliner Airport der unpünktlichste Flughafen Deutschlands ist. Zwischen Januar und Juli dieses Jahres waren 29,3 Prozent aller Starts und Landungen in Tegel um mehr als 15 Minuten verspätet. Deutlich bessere Werte erzielen besonders kleinere Standorte. Als positiver Gegenentwurf wird der Flughafen "Düsseldorf-Weeze" genannt, wo nach Angaben von Spiegel online "über 87 Prozent der Maschinen pünktlich starten".

Quellen: pro:niederrhein, Spiegel online (RT)

 

28.08.2017  

Flughafen Weeze fördert Touristenboom am Niederrein

Der Niederrhein und mit ihm der Kreis Kleve wird bei Touristen immer beliebter. Wie in den letzten Jahren gab es auch in dieser Saison wieder eine deutliche Zunahme der Gäste. Im ersten Halbjahr gab es laut den Landestatistikern ein kreisweites Plus von über 7 Prozent. Das sind rund 13.700 Besucher mehr als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr. Zum Anstieg beigetragen haben wieder die Urlauber aus dem Ausland, hier kamen gut 2 Prozent mehr. Einen entscheidenden Anteil an den seit Jahren steigenden Besucherzahlen am Niederrhein hat der Flughafen Weeze, der von ausländischen Gästen in weiter zunehmendem Maße als Einstieg in die Touristenregion zwischen Rhein und Maas genutzt wird. 

Quellen: pro:niederrhein, AN (RT)

 

04.08.2017  

Airport Weeze ist Deutschlands pünktlichster Flughafen

Das Fluggasthelfer-Portal "Air Help" hat analysiert, von welchem deutschen Flughafen Reisende am pünktlichsten starten. Das Ergebnis: Von Weeze aus heben die Passagiere am zuverlässigsten ab, gefolgt von Dortmund und Hannover.

In Weeze gab es im ersten Halbjahr 2.562 Flüge und damit doppelt so viele wie in Paderborn/Lippstadt mit 1.201. Dennoch lag der Anteil unplanmäßiger, verspäteter und ausgefallener Flüge in Paderborn bei rund 17 Prozent und in Weeze nur bei etwa 3,6 Prozent. Weeze profitiere von den Ryanair-Flügen, denn die Airline sei erfahrungsgemäß sehr pünktlich, so Flughafen-Sprecher Holger Terhorst.

Die irische Fluggesellschaft Ryanair ist die am stärksten vertretene Airline am Flughafen Weeze und auf Grund ihrer Struktur und der bewährten Prozesse europaweit führend in punkto Pünktlichkeit: Die Flotte besteht aus Hunderten Maschinen eines einzigen Flugzeugmusters (Boeing 737-800 mit je 189 Sitzplätzen), was diese sehr flexibel einsetzbar macht. Alle Crewmitglieder sind fest an Ihrer Basis (so auch in Weeze) stationiert, so dass durchgängig ausreichend Personal verfügbar ist. In Weeze führt die Airline wie fast überall keine Umsteigeverbindungen durch, so dass ein Abwarten auf fehlende Passagiere entfällt. Alle Flugpläne sind solide erstellt und haben genug Spielraum, um Verspätungen frühzeitig abzufangen, bevor diese sich über den Tag hinweg aufsummieren.

Diese Grundvoraussetzungen werden komplettiert durch einen perfekten Turnaround am Airport. Damit ist die Zeit gemeint, die nötig ist, um eine Maschine nach der Landung wieder in die Luft zu kriegen. Hier ergänzen sich Fluggesellschaft und Flughafen optimal, da in Weeze die vorgegebene Wendezeit von 25 Minuten durch eine hervorragende Teamleistung gewährleistet ist. Über die positive Bewertung freut man sich beim Flughafen natürlich. Bereits im vergangenen Jahr hatte Weeze die Rangliste angeführt.

Quellen: RP, pro:niederrhein (MP)

 

04.08.2017  

Hurghada wird jetzt auch im Winter angeflogen

Die Ferienfluggesellschaft Fly Egypt wird auch in der kommenden Wintersaison ab Weeze nach Hurghada fliegen. FTI, der viertgrößte europäische Reiseveranstalter, hat seine Hurghada-Flüge in diesem Sommer erstmals ab Weeze aufgelegt und konnte für die angebotenen Flugtermine in den nachfragestarken Ferienzeiten aus dem Stand eine starke Nachfrage verzeichnen.

Jetzt erreichte die Flughafenverantwortlichen die gute Nachricht aus der Münchener Unternehmenszentrale des Veranstalters: „Wir haben uns entschieden, das sonnensichere Flugziel Hurghada auch in der Wintersaison 2017/18 ab Weeze anzubieten“, erklärt Dietmar Gunz, CEO der FTI GROUP. „Der Abflughafen Weeze wird von November 2017 bis März 2018 an jedem Donnerstag von Fly Egypt bedient. Unsere attraktiven Reiseangebote sind ab sofort in deutschen und niederländischen Reisebüros, bei sonnenklar.TV und auch online buchbar.“

„Wir freuen uns, dass die Ferienflüge der FTI GROUP von Weeze nach Ägypten jetzt auch im Winter angeboten werden“, sagt Ludger van Bebber, Geschäftsführer des Airport Weeze. „Hurghada und das nahegelegene El Gouna haben besonders für Familien alles zu bieten, was einen gelungenen Strandurlaub ausmacht. Die Ferienregion am Roten Meer ist außerdem ein Paradies für Taucher, Wassersportler und auch bei anspruchsvollen Golfern sehr beliebt. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei und als Pauschalreise direkt ab Weeze buchbar.“

Quellen: Airport Weeze, pro:niederrhein (MP)

 

28.07.2017  

Nun ist ab dem Airport Weeze fast die ganze Welt erreichbar

Der letzte Schritt, um das neue Angebot der Eurowings ab Weeze rund zu machen, ist nun getan: Die direkte Verbindung in die bayerische Landeshauptstadt dient ab sofort auch als Zubringer auf das umfangreiche Streckennetz der Lufthansa (110 weltweite Ziele ab München). Damit ist es jetzt möglich, von Weeze aus komfortabel über München in die ganze Welt, z.B. nach New York, Tokyo oder Mumbai zu fliegen.

Seit rund sechs Wochen ist Weeze elf Mal wöchentlich mit dem Lufthansa-Drehkreuz München durch den zum Konzern gehörenden Low-Cost-Anbieter Eurowings verbunden. Mit der Streckenaufnahme wurden bereits Umsteigeverbindungen innerhalb des sich im Aufbau befindlichen Eurowings-Netzwerk ermöglicht. Die Anbindung an das hochattraktive Lufthansa-Streckennetz war bis zuletzt noch sehnsüchtig erwartet worden, nun ist auch dies freigeschaltet.

Die Flugzeiten im Tagesrand morgens und abends sind nicht nur für Tagesbesucher, sondern eben auch für Umsteiger ideal geeignet. So sind neben einem sehr großen Teil der von München aus startenden Interkontinentalverbindungen auch viele europäische sowie innerdeutsche Cityverbindungen perfekt nutzbar.

Zu buchen sind alle Umsteigeverbindungen direkt auf der Lufthansa Homepage LH.com. Für Passagiere bedeutet dies nicht nur eine deutliche Vereinfachung, sondern auch eine enorme Risikominimierung: Bei der Buchung aller Abschnitte auf einem gemeinsamen Lufthansa-Ticket ist der Kranich-Flieger nämlich für die durchgehende Beförderung von Weeze bis zum Zielort und wieder zurück verantwortlich: Er muss bei Unregelmäßigkeiten (z.B. Verspätungen oder Ausfällen) auf einer Teilstrecke kostenfrei für eine alternative Beförderung sorgen, was bei getrennten Buchungen überhaupt nicht vorgesehen ist.

Quellen: Lufthansa, Wikipedia, pro:niederrhein (MP)

 

16.07.2017  

Großveranstaltung Parookaville naht - Reguläre Anfahrt von A57 zum Airport Weeze über Südroute Kevelaer angeraten

Zum dritten Mal findet die Veranstaltung dieses Jahr statt, vom 20.-23 Juli wird das weitläufige Gelände nördlich des Airport Weeze erneut Spielstätte des Großevents. Über die vier Tage werden insgesamt 80.000 Besucher zu dem erneut ausverkauften Musikfestival erwartet, 30.000 mehr als letztes Jahr.

Die Veranstalter und der Airport Weeze rechnen mit deutlichen Verkehrsbehinderungen auf den Zufahrtswegen von der A57 (Abfahrten [3] Goch + [4] Uedem). Über die A57 kommende Kraftfahrer, die zum weiter südlich gelegenen Flughafen gelangen möchten, sind angehalten, an den genannten Tagen die Anschlussstelle [5] Sonsbeck und von dort die beschilderte Auwsweichroute über Kevelear zu nutzen, um die regulären Anfahrtswege zu entlasten.

Der Airport Weeze empfiehlt, für diese Umleitungsstrecke 15-25 Minuten zusätzliche Fahrzeit einzuplanen. Da auch diese Strecke überlastet sein kann und am Flughafen bedingt durch die Sommerferien reger Andrang herrscht, schließt sich pro:niederrhein dieser Empfehlung an und rät: Verlassen Sie die Autobahn an der Anschlussstelle [5] drei Stunden (mit Aufgabegepäck) bzw. 2,5 Stunden (nur Handgepäck) vor planmäßiger Abflugzeit.

Quellen: Airport Weeze, pro:niederrhein (MP)

 

14.07.2017  

Hochbetrieb am Flughafen Weeze in den Sommerferien

Viele Niederrheiner starten an diesem Wochenende mit dem Flieger in den Sommerurlaub. Zum Beginn der Schulferien erwartet der Airport Weeze rund 20.000 Fluggäste. In den kommenden Wochen werden insgesamt mehr als 300.000 Passagiere von Weeze aus in den Urlaub fliegen. Zum Vergleich: Der Flughafen in Düsseldorf wird in den kommenden Wochen knapp 4 Millionen Passagiere abfertigen. Besonders beliebt sind dieses Jahr u.a. Mallorca, Teneriffa und Griechenland.

Quellen: pro:niederrhein, AN (RT)

 

06.07.2017  

Flughafen weiter im Aufwind: Ryanair eröffnet drei weitere Strecken ab Weeze

Marktführer Ryanair, Europas größte Airline, hat für den Winterflugplan 2017/2018 drei neuen Strecken ab Weeze bekannt gegeben, und zwar nach Oradea (Rumänien), Rabat und Tangier (beide Marokko). Mit insgesamt 25 Winter-Strecken ab Weeze visiert Ryanair für das kommende Jahr 2,1 Millionen Passagiere an, was eine signifikante Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde. 

Ryanairs Winterflugplan 2017/2018 für Düsseldorf (Weeze) im Überblick:

• Vier neue Strecken nach Oradea (3 x wöchentlich), Rabat (2 x wöchentlich) und Tangier (2 x wöchentlich) sowie Eilat (Owda) (2 x wöchentlich; die Strecke wurde bereits im Mai vorgestellt)
• Eine neue Winterverbindung nach Nador (2 x wöchentlich)
• 25 Strecken insgesamt
• 62 wöchentliche Flüge
• Jährlich 2,1 Millionen Kunden

Ryanairs Sommerflugplan 2017 für Düsseldorf (Weeze) verzeichnet nach Angaben des Sprechers der irischen Fluglinie Rekordbuchungen mit einer höheren Anzahl an Sonnendestinationen für Sommerfamilienurlaube und noch niedrigeren Preisen, da die gesenkten Treibstoffkosten an Kunden weitergegeben werden. Ferner verbessere Ryanair den Kundenservice im Rahmen des “Always Getting Better”-Programms, was zu höherer Akzeptanz führe.

Neal McMahon, Director of Route Development von Ryanair:

„Ryanair freut sich, den Winterflugplan 2017/2018 für Düsseldorf (Weeze) zu erweitern. Mit dem Winterflugplan wird Ryanair ab Düsseldorf (Weeze) drei neue Strecken nach Oradea, Rabat und Tangier sowie unsere bereits verkündete Strecke nach Eilat (Owda) und eine neue Winterverbindung nach Nador anbieten. Mit insgesamt 25 Strecken wird Ryanair rund 2,1 Millionen Kunden pro Jahr befördern und 1.600* Arbeitsplätze am Flughafen Düsseldorf (Weeze) sichern.

Deutsche Kunden können nun die neuesten Verbesserungen im Jahr 4 unseres "Always Getting Better"–Programms genießen, wie beispielsweise die Möglichkeit von Anschlussflügen, Langstrecken-Flügen in Kooperation mit Air Europa, die auf der Ryanair.com Website gebucht werden können, einer neuen Partnerschaft mit dem Erasmus Student Network und einer verbesserten Ryanair Rooms-Website – weitere Verbesserungen werden folgen.

Um die Erweiterung des Winterflugplan 2017/2018 für Düsseldorf (Weeze) zu feiern, bieten wir Flugtickets ab nur 9,99 Euro an. Die Tickets können bis Montag Mitternacht, den 10. Juli 2017 gebucht werden. Da die Flüge zu diesem großartigem Preis sicherlich bald ausverkauft sein werden, sollten Kunden schnell auf www.ryanair.com ihren Flug buchen.“

Quellen: pro:niederrhein, Ryanair (RT)

 

14.06.2017  

Heute feiert der Flughafen die Premiere der neuen innerdeutschen Linienverbindung: Eurowings fliegt elf Mal pro Woche vom Airport Weeze nach München

Am heutigen Mittwochabend wurde der erste Eurowings-Airbus A320 auf dem Airport Weeze erwartet. Mit der Maschine aus München startete die neue Top-Verbindung zwischen dem Niederrhein und der Bayern-Metropole. Bis zu elf Mal wöchentlich ist die beliebte Strecke zwischen Weeze und München im Programm. Erstmals ist der Flughafen damit auch an ein internationales Drehkreuz mit attraktiven Anschlussflügen angebunden. Mit rund 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft und der Reisebranche hat der Airport Weeze und Eurowings die Premiere der neuen Route heute gefeiert.

Michael Knitter, Geschäftsführer der Eurowings: „Eurowings ist zurzeit die am schnellsten wachsende Airline Europas. Mit Weeze als weiteres Standbein in Nordrhein-Westfalen ist die Eurowings nun auf allen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen präsent und Marktführer in der Region. Wir reagieren damit auf den immer wieder geäußerten Wunsch der Kunden und der Wirtschaft in der Region und werden der steigenden Nachfrage der innerdeutschen Direktflüge gerecht. Die Nähe des Flughafens zu den Niederlanden ermöglicht uns aber auch eine Erweiterung des Einzugsgebiets. Rund vier Millionen Niederländer können den Flughafen innerhalb einer Autostunde erreichen. 40 Prozent der abfliegenden Kunden kommen aus den Niederlanden. So ist die geflogene Tagesrandverbindung der Eurowings nach München eine beliebte Alternative für unsere niederländischen Gäste.

Wolfgang Spreen, Landrat des Kreis Kleve sagte: „Die neue Verbindung der Eurowings zwischen dem Freistaat Bayern und dem Niederrhein ist ein großer Gewinn für die Wirtschaft und den Tourismus unserer Region. Wir wünschen dem neuen Partner unseres Flughafens viel Erfolg.“

Herman Buurman, Investor und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft sagte: „Heute ist ein großer Tag für unseren Airport und für die gesamte Region. Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet den niederländischen und deutschen Kunden in unserem Einzugsbereich ab heute die schnellste Verbindung nach München und Bayern und darüber hinaus den Anschluss an das attraktive Drehkreuz am zweitgrößten deutschen Flughafen.“

„Wir freuen uns sehr über das Engagement der Eurowings an unserem Flughafen,“ so Ludger van Bebber, Geschäftsführer des Airport Weeze. „Die nun angebotenen Tagesrand- und Wochenendverbindungen entsprechen dem ausdrücklichen Wunsch der Wirtschaft in unserer Deutsch/Niederländischen Region. Mit ihren günstigen Flugpreisen bietet Eurowings auch für Kurzurlauber ausgezeichnete Reisemöglichkeiten. Auch die Geschäfts- und Individualreisenden aus Bayern können ab heute nonstop und komfortabel an den Niederrhein und in die angrenzenden Niederlande reisen.“

Der Flugplan der erfolgreichen Lufthansa-Tochter sieht in der laufenden Sommersaison bis zu 11 wöchentliche Flüge vor. Eurowings bietet ihren Kunden neben den Flügen am Wochenende von Montag bis Freitag künftig frühmorgens und am Abend zeit- und kostensparende Flüge zwischen dem Niederrhein und der bayerischen Metropole an. Für den Winter ist von Montag bis Freitag und sonntags ein täglicher Flug geplant.

Jan Taube, Director Regional Management sagte: „Eurowings-Kunden ab Weeze können in München außerdem schnell und komfortabel zu internationalen Zielen im Netz der Lufthansa umsteigen. Der Airport Weeze hat somit nun einen Anschluss an ein internationales Drehkreuz mit direkten Anschlussflügen.“

Eurowings landet binnen einer guten Stunde Flugzeit von Weeze aus in München – als Lufthansa-Tochtergesellschaft im Terminal 2. Hier können die Passagiere innerhalb von 35 Minuten umsteigen: Zum Beispiel nach Los Angeles oder Mumbai, denn die Flüge der Lufthansa und Eurowings starten auch dort. Insgesamt sind so über 133 Ziele in Europa und weltweit mit einem kurzen Stop im komfortablen T 2 in München zu erreichen. Der Airport Weeze und Eurowings schätzen die neue Verbindung nach München als sehr erfolgsversprechend ein. Eurowings ist eine zur Lufthansa Group gehörende Low-Cost-Airline, die mehr als 150 Ziele anfliegt. Jüngst hat das Unternehmen 33 Maschinen von Air Berlin übernommen, von denen unter anderem auch ab München gestartet wird: Eurowings hat die bayerische Landeshauptstadt erst Ende März 2017 als Basis in sein Programm aufgenommen.

Die Flüge sind im Internet unter www.eurowings.com oder über die Eurowings App buchbar.

Quellen: Airport Weeze (MP)

 

06.06.2017  

Neue Landesregierung: Vermutlich keine Höherstufung für Weeze im Landesentwicklungsplan

Bei den derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung aus CDU und FDP steht auch das Thema Landesentwicklungsplan (LEP) auf der Tagesordnung. Der LEP war vom Flughafen Weeze in der Vergangenheit heftig kritisiert worden, weil darin 3 Flughäfen als "landesbedeutsam", und 3 nur als "regional bedeutsam" eingestuft wurden. Während die Einstufung der beiden großen NRW-Airports Düsseldorf und Köln/Bonn als landesbedeutsam unstrittig ist, wurde die identische Klassifizierung des Flughafens Münster/Osnabrück und die daraus resultierende Bevorzugung gegenüber Weeze, Paderborn/Lippstadt und Dortmund, die nur regional bedeutsam sein sollten, heftig kritisiert. Der LEP ist beispielsweise wichtig dafür, mit welcher Priorität Verkehrsanbindungen der Landesflughäfen ausgebaut werden. Hier fürchtet man in Weeze erhebliche Nachteile. Nun berichten die westfälischen Nachrichten, dass die künftigen Koalitionäre den Flughafen Münster/Osnabrück im neuen LEP zurück stufen wollen, womit die beiden großen NRW-Flughäfen landesbedeutsam bleiben, die vier kleineren jedoch nunmehr einheitlich als regional bedeutsam klassifiziert werden. Diese neue Einteilung nach Verkehrsaufkommen dürfte weniger angreifbar sein als der wenig nachvollziehbare, ursprüngliche Plan der abgewählten Landesregierung; dem Management des Flughafens Weeze wird damit ein entscheidendes Argument für eine Besserstellung im LEP aus der Hand geschlagen.    

Quellen: pro:niederrhein, Westfälische Nachrichten (RT)

 

02.06.2017  

Ryanair expandiert und stationiert zusätzliche Maschine in Weeze

Die irische Fluggesellschaft stationiert im Herbst ein zusätzliches Flugzeug in Weeze, womit sich die Zahl der stationierten Jets von 6 auf 7 erhöht. Hintergrund: Erst kürzlich hat Ryanair angekündigt, dort ausbauen zu wollen, wo die Konkurrenz geschwächt ist. Die Iren spielten damit auch auf Air Berlin und Deutschland an. Nun lassen sie den Worten Taten folgen. Für zwei Wintermonate stationieren sie ein zusätzliches Flugzeug in Weeze. Mit der Verstärkung im Oktober und November wolle man «der Rekordnachfrage deutscher Kunden für Wintersonnenflüge insbesondere während der Schulherbstferien nachkommen», so Ryanair. Ab Weeze fliegt die Airline mit dem zusätzlichen Flieger nach Alicante, Chania, Faro, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Malaga, Palma de Mallorca, Teneriffa sowie Valencia.

Quellen: pro:niederrhein, Ryanair (RT)

 

10.05.2017  

Ab Herbst von Weeze nach Israel

Mit Start des Winterflugplans 2017 wird die Low-Cost-Airline Ryanair den Airport Weeze regelmäßig mit Israel verbinden. Ab dem 30. Oktober 2017 wird der Flughafen Eilat-Owda zunächst zweimal wöchentlich angeflogen. Dieser befindet sich inmitten der Negev-Wüste, 60 Kilometer nördlich des direkt am roten Meer liegenden Badeorts Eilat in der Grenzregion zu Ägypten, Jordanien sowie Saudi-Arabien.

Die Linienflüge werden, wie von Ryanair gewohnt, mit Flugzeugen der Baureihe Boeing 737-800 (189 Sitzplätze) durchgeführt. Flugtickets für den knapp fünfstündigen Flug sind aktuell ab 29,99 € direkt auf der Ryanair Homepage erhältlich.

Flugzeiten montags & freitags:
NRN-VDA FR3110 06:30 Uhr - 12:20 Uhr
VDA-NRN FR3111 12:45 Uhr - 16:35 Uhr

Quellen: pro:niederrhein, Ryanair (MP)

 

03.05.2017  

Dritte Fluggesellschaft fliegt ab Weeze nach Ägypten

Das Vorfeld am Airport Weeze wird in den Sommer- und Herbstferien noch bunter. Die ägyptische Charterfluggesellschaft Fly Egypt führt dann im Auftrag der FTI Touristik wöchentliche Flüge in das bei Touristen sehr beliebte Hurghada durch. Die Airline verfügt über zwei Boeings 737-800 mit Platz für bis zu 189 Passagiere.

Der Flughafen am Niederrhein wird dann von drei Fluggesellschaften bedient. Neben Hauptkunde Ryanair hatte die Billigfluggesellschaft Eurowings im vergangenen April als zweite Airline die Aufnahme von elf wöchentlichen Flügen nach München ab Weeze bekannt gegeben.

Die Verbindung ist aktuell exklusiv als Teil einer Pauschalreise bei FTI in den genannten Zeiträumen immer sonntags buchbar:

Flugzeiten sonntags:
HRG-NRN FT3075 14:15 Uhr - 19:30 Uhr
NRN-HRG FT3076 20:30 Uhr - 01:00 Uhr

Quellen: pro:niederrhein, FTI (MP)

 

19.04.2017  

München-Flüge nun auch direkt buchbar

Nachdem pro:niederrhein bereits am Samstag exklusiv über die Aufnahme von Linienflügen der Fluggesellschaft Eurowings zwischen Weeze und München berichtet hatte, blieb eine Bestätigung von offizieller Seite zunächst aus. Die Flüge, die zu diesem Zeitpunkt bei Eurowings lediglich unter der Angabe der Region "Deutschland - West" und auf einzelnen Buchungsportalen zu finden waren, sind seit heute gemeinsam mit zusätzlichen Morgenflügen auch direkt unter dem von Ryanair geprägten Flughafennamen "Düsseldorf Weeze (NRN)" buchbar.

Einige Tage blieb der Sachverhalt noch ungewiss, da sich zunächst sowohl Flughafen als auch Eurowings sehr bedeckt gehalten hatten. Zusätzlich waren am Dienstag zeitweise gar keine Flüge mehr aufzufinden. Nachdem heute sogar die Regionalausgabe der Rheinischen Post die pro:niederrhein-Meldung ausführlich zu Papier gebracht hatte, ist die Aufnahme der Flüge nun jedoch endgültig bestätigt worden.

Die Verbindung ist anstatt 6x wöchentlich nun sogar 11x wöchentlich buchbar:

Flugzeiten montags-freitags:
MUC-NRN EW1790 06:35 Uhr - 07:45 Uhr
NRN-MUC EW1791 08:15 Uhr - 09:25 Uhr
MUC-NRN EW1792 20:20 Uhr - 21:30 Uhr
NRN-MUC EW1793 22:00 Uhr - 23:15 Uhr

Flugzeiten sonntags:
MUC-NRN EW1792 19:05 Uhr - 20:15 Uhr
NRN-MUC EW1793 21:00 Uhr - 22:10 Uhr

Dieses Flugangebot im doppelten Tagesrand ist neben einer attraktiven Direktverbindung zwischen dem Niederrhein und der bayerischen Landeshauptstadt im Geschäftsreiseverkehr nun auch der ideale Einstiegspunkt für Umsteigeverbindungen von Weeze über das internationale Drehkreuz in die ganze Welt. Mit Spannung werden nun die ersten offiziellen Umsteigeverbindungen erwartet.

Quellen: pro:niederrhein, Eurowings (MP)

 

15.04.2017  

EILMELDUNG: Eurowings verbindet Weeze mit München

Ab dem 14. Juni 2017 wird die zum Lufthansa-Konzern gehörende Low Cost Airline Eurowings den Airport Weeze mit dem Flughafen München verbinden. Zunächst sechs Mal wöchentlich wird sonntags - freitags jeweils abends eine Maschine von München (Flughafenkürzel MUC) in Richtung Weeze (NRN) und retour unterwegs sein.

Nachdem sich bereits zum Nachmittag hin die bisherigen Gerüchte stark konkretisiert hatten (einige Buchungsplattformen hatten die Verbindung bereits im Angebot), sind die Flüge nun auch auf der offiziellen Homepage Eurowings.com buchbar (Anstelle von Weeze muss derzeit noch "Deutschland - West" in der Buchungsmaske ausgewählt werden).

Das Ziel München ist im Weezer Flugplan bereits gut bekannt: Die niederländische Fluggesellschaft V-Bird hatte die Strecke bis zu ihrer Insolvenz im Oktober 2004 bedient. Potential ist in jedem Fall vorhanden: Derzeit bieten Lufthansa und Air Berlin vom benachbarten Flughafen Düsseldorf aus bis zu 21 tägliche Verbindungen in die bayerische Landeshauptstadt an.

Mit der neuen Route besitzt der Airport Weeze damit nun wieder eine innerdeutsche Flugverbindung. Der Billigflieger Ryanair hatte die letzte derartige Route ab Weeze (nach Berlin-Schönefeld) mit der Einführung der Luftverkehrsabgabe eingestellt.

Ausgeführt werden die Flüge mit Airbus A320 (174 Sitzplätze) der Air Berlin. Im Rahmen einer Wet-Lease-Vereinbarung fliegen 33 Air-Berlin-Flugzeuge seit diesem Jahr für Eurowings. Neben eigenem Flottenwachstum bilden sie die Basis für die angestrebte Expansion, von der nun auch Weeze profitiert.

Flugzeiten montags-freitags:
MUC-NRN EW1792 20:20 Uhr - 21:30 Uhr
NRN-MUC EW1793 22:00 Uhr - 23:15 Uhr

Flugzeiten sonntags:
MUC-NRN EW1792 19:05 Uhr - 20:15 Uhr
NRN-MUC EW1793 21:00 Uhr - 22:10 Uhr

Die Flüge werden aktuell ab 29,99 € (einfacher Flug) in der Buchungsklasse "Basic" angeboten. Die höherwertigen Klassen "Smart" sowie "Best" sind ebenfalls verfügbar.

Quellen: pro:niederrhein, Eurowings, Swoodoo, Google Flights (MP)

 

15.04.2017  

London-Stansted kehrt in den Weezer Flugplan zurück

Zum diesjährigen Sommerflugplan wurde sie eingestellt, nun wird die Verbindung der Billigfluggesellschaft Ryanair zwischen Weeze und London-Stansted wieder zurückkommen. Ab dem 1. September 2017 und damit bereits zwei Monate vor dem Start des Winterflugplans fliegt Ryanair drei Mal wöchentlich nach Stansted und zurück.

Die vor drei Wochen gestartete Route nach London-Luton wird nach aktuellem Stand bereits im Winter wieder eingestellt - der letzte buchbare Flug ist am 26. Oktober 2017. Damit ergibt sich im September und Oktober die Situation, dass an fünf Tagen pro Woche Weeze mit je einem von zwei Flughäfen der britischen Hauptstadt verbunden ist.

Quellen: ryanair.com, pro:niederrhein (MP)

 

04.04.2017  

Flughafen erwartet Mehr als 100.000 Passagiere in den Osterferien

Der Airport Weeze rechnet in den Osterferien mit mehr als 100.000 Passagieren. Das sind deutlich mehr als in den Osterferien 2016, so die Flughafengeschäftsführung auf Anfrage von Antenne Niederrhein. Der Anstieg hänge in erster Linie damit zusammen, dass die Osterferien im vergangenen Jahr im März lagen und somit noch in den Winterflugplan mit eingeschränktem Angebot fielen. Jetzt sei man im Sommerflugplan und könne somit insgesamt 43 Flugziele anbieten, so Airportsprecher Holger Terhorst in einem Gespräch mit Antenne Niederrhein. Beliebteste Reiseziele in den Osterferien sind die Kanaren und weitere Reiseziele in Spanien sowie Nordafrika.

Quellen: AN, pro:niederrhein (RT)

 

22.03.2017  

Niederrhein-Tourismus Dank Flughafen weiter im Aufwind

Der Tourismussektor im Kreis Kleve ist auch im letzten Jahr wieder deutlich gewachsen. Nach Angaben des Tourismusverbands sind die Übernachtungen im  Januar 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat um mehr als sieben Prozent gestiegen. Das ist ein Plus von über 5000 Übernachtungen, die die Hotels am Niederrhein gezählt haben. Seit der Aufnahme des zivilen Flugbetriebes am Flughafen Weeze im Jahr 2003 steigt die Zahl der Hotel-Übernachtungen im Umfeld des Airports kontinuierlich stark an. Alleine in den letzten 5 Jahren hat sich die Zahl der Übernachtungsgäste in Weeze versechsfacht. Zusätzlich profitiert das Umland vom Boom durch den Flughafen; eine stetig größer werdende Zahl Touristen nutzt den Flughafen Weeze als Einstieg in die Urlaubsregion Niederrhein.  

Quellen: AN, Rheinische Post, pro:niederrhein (RT)

 

02.03.2017  

Nador (Marokko) neues Flugziel ab kommenden Winter

Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird im kommenden Winter als neues Ziel Nador in Marokko anfliegen. Ryanair will den internationalen Flughafen zwei Mal pro Woche ansteuern. Nador hat rund 165.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Region Oriental im nordöstlichen Marokko. Nador gehört zu den am schnellsten wachsenden Großstädten Marokkos.

Der Flughafen Nador ist der viertgrößte Airport Marokkos. Nador liegt am östlichen Rand des Rifgebirges und ist bekannt für seine Nachbarschaft zu der 12 km nördlich gelegenen spanischen Enklave Melilla. Landschaftsprägend sind die Lagune Mar Chica (Rbhar Amezyan), an deren westlichem Ufer Nador liegt, sowie die Vulkane Jbel Sebt (Gurugú) und Jbel Tazoud (vgl. Tazoudasaurus). Nador liegt an einer der wenigen natürlichen Lagunen weltweit. Diese Landzunge, auch Mar Chica genannt, wird derzeit touristisch erschlossen, insbesondere im Öko-Tourismus. Im Rahmen dieses Ausbaus ist in den letzten Jahren ein neuer palmengesäumter Prachtboulevard entstanden.

Quellen: Rheinische Post, pro:niederrhein (RT)

 

16.02.2017  

Bundesumweltministerin Hendricks befürwortet mehr Flugverkehr in Weeze

Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) aus Kleve unterstützt als Abgeordnete die Idee, dass mehr Flüge vom Düsseldorfer Flughafen über den Airport Weeze abgewickelt werden. Voraussetzung sei aber, dass sich "die Flughäfen, die Airlines und nicht zuletzt die Anwohner auf eine stärkere Nutzung von Weeze verständigen", sagte Hendricks der Rheinischen Post. Im letzten Punkt irrt Hendricks allerdings; die vorhandenen Kapazitäten und die gültige Betriebsgenehmigung des Flughafens Weeze erlauben eine solche Umschichtung der Verkehre bis zu einer Obergrenze, die bei Weitem noch nicht erreicht ist. Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Arndt Klocke, streitet schon länger für diese Idee, insbesondere Ferienflüge von Düsseldorf nach Weeze zu verlagern. Die NRW-Grünen wollen damit einen Ausbau des Düsseldorfer Flughafens verhindern. Dazu läuft aktuell eine Diskussion zwischen Betreiber und Landespolitik. Düsseldorfer Anwohner sind wegen der Lärmbelastung dagegen. Wie die Grünen im Kreis Kleve zu der Forderung ihrer Parteifreunde in Düsseldorf stehen, ist nicht bekannt. Bisher haben die Kreis-Grünen den Weezer Flughafen stets kritisiert und vielfach seine Schließung verlangt.

Quellen: Rheinische Post, pro:niederrhein (RT)

 

15.02.2017  

Grüne plädieren für mehr Urlaubsflüge ab Weeze

Während die Grünen im Kreis Kleve den Flughafen Weeze seit Jahren bekämpfen und keine Gelegenheit auslassen, das Projekt in Gänze zu kritisieren, fordern die Düsseldorfer Grünen eine Verlegung großer Teile des Lufverkehrs vom Flughafen der Landeshauptstadt an den Niederrhein. Insbesondere Urlaubsflüge sollen über Weeze statt über Düsseldorf abgewickelt werden, um den größten Flughafen Nordrhein-Westfalens zu entlasten. Hintergrund: Für den Flughafen Düsseldorf, der an der Kapazitätsgrenze angelangt ist, ist eine Ausweitung des Verkehrs beantragt, aber noch nicht genehmigt. Gegen die beantragte Kapazitätserweiterung wehren sich die örtlichen Grünen und ihnen nahestehende Bürgerinitiativen vehement; sie sehen "keine Notwendigkeit für den Ausbau" und schlagen stattdessen vor, "einen Teil der Urlaubsflieger über kleinere Flughäfen wie Weeze, Münster oder Dortmund abzuwickeln". Wie die Grünen im Kreis Kleve zu der Forderung ihrer Parteifreunde in Düsseldorf stehen, ist nicht bekannt. Die von den Grünen im Kreis Kleve propagierte Beendigung des Flugverkehres in Weeze würde zwangsläufig mehr Flugverkehr in der Landeshauptstadt generieren. Was die Düsseldorfer Parteifreunde davon halten, ist ebenfalls nicht bekannt.

Quellen: Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), pro:niederrhein (RT)

 

14.02.2017  

Ryanair hat weiterhin Interesse ab Düsseldorf zu starten

Die irische Fluggesellschaft Ryanair würde nach wie vor gerne ab Düsseldorf fliegen und wartet auf die beantragte Kapazitätserweiterung des Flughafens. Das sagte Ryanair-Vorstand David O´Brien der Rheinischen Post. Der Düsseldorfer Airport will um 18 Prozent wachsen und könnte seiner Fluggesellschaft dann auch ausreichende Flugrechte anbieten, so O´Brien. Ryanair will in Deutschland einen höheren Marktanteil gewinnen und soll daher speziell an Großflughäfen wachsen. Ab März wird Ryanair auch in Frankfurt präsent sein, während Düsseldorf bisher noch nicht angeflogen wird. Am Weeze Airport soll die Kapazität unabhängig davon so groß bleiben wie bisher, heißt es bei Ryanair.

Quellen: AN, pro:niederrhein (RT)

 

16.01.2017  

Airport Weeze 2016 mit Rekordgewinn

Der Airport Weeze erwartet für 2016 erneut ein verbessertes wirtschaftliches Ergebnis gegenüber dem Vorjahr. Aus jetziger Sicht wird das operative Ergebnis von 6,4 Mio. € auf 6,9 Mio. € und der Jahresüberschuss von 2,3 Mio. € auf ca. 2,5 Mio. € steigen. Mit einer Steigerung von rund 10 % gegenüber dem Vorjahr ist dies das beste Ergebnis in der Geschichte des Airports. Der Umsatz stieg von 22 Mio. € auf 23,3 Mio. €. „Dieses Ergebnis haben wir im Wesentlichen der guten Entwicklung der Non-Aviation-Einnahmen, insbesondere im Bereich der Immobilien-Vermarktung in Verbindung mit unserer sehr guten Kostenbasis zu verdanken. Vor dem Hintergrund des äußerst schwierigen Marktumfeldes für die Regionalflughäfen sind wir sehr stolz darauf als einer der wenigen Flughäfen in Deutschland in diesem Segment ein deutlich positives Jahresergebnis zu erzielen.“, so Geschäftsführer Ludger van Bebber.

Genau 1.854.108 Passagiere haben sich im abgelaufenen Jahr für den Airport Weeze als Start- oder Zielflughafen ihrer Reise entschieden. Mit diesem Resultat liegt der niederrheinische Airport nur knapp (-2,9 Prozent) unter dem Vorjahresergebnis von 1,91 Mio. Fluggästen.

Ryanair hat in der vergangenen Sommersaison am Airport Weeze – mit bis zu sieben stationierten Jets eine ihrer größten deutschen Basen – 42 Ziele in Europa und Nordafrika angeflogen. Die neuen Sommerziele im Ryanair–Flugplan, Malta, Rhodos und Comiso auf Sizilien waren vom Start weg gut gebucht.

„Pünktlichster deutscher Flughafen“, diesen Titel konnte sich der Airport Weeze auch 2016 sichern. Auf der Hitliste der 22 deutschen Flughäfen hat der Airport Weeze in der Kategorie pünktliche Abflüge erneut die Spitzenposition eingenommen. „Eine großartige Leistung des hochmotivierten Teams am Flughafen“, so Flughafenchef Ludger van Bebber.

Für das kommende Jahr erwartet Flughafengeschäftsführer Ludger van Bebber ein Passagieraufkommen auf etwa gleichem Niveau wie 2016. Wie bereits angekündigt, wird Ryanair im kommenden Sommer mit den neuen Zielen Nador dann insgesamt 43 Ziele ab Weeze anfliegen.

Quellen: Airport Weeze, pro:niederrhein (RT)

 

24.12.2016  

pro:niederrhein wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Das gesamte pro:niederrhein-Team wünscht an dieser Stelle frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2017.

Für das sich dem Ende entgegen neigende Jahr bedanken wir uns herzlich für das Interesse unserer Leser und die hervorragende Kooperation mit unseren Partnern in allen Bereichen. Wir sind gespannt, welche Nachrichten wir im neuen Jahr vermelden dürfen.

Quellen: pro:niederrhein (MP)

 

23.12.2016  

Abweichende Flugbetriebszeiten zu Weihnachten und Neujahr

Wie traditionell üblich, legt der Flughafen auch in diesem Jahr eine Betriebspause über Weihnachten ein: An Heiligabend kehren alle Jets bereits nachmittags an ihre Basen zurück, ruhen am ersten Weihnachtsfeiertag und nehmen den Betrieb am zweiten Weihnachtsfeiertag erst vormittags wieder auf. Ähnliche Einschnitte im Flugplan gibt es auch zum Jahreswechsel, wo ebenfalls nach einem reduzierten und veränderten Plan geflogen wird.

Quellen: pro:niederrhein (MP)

 

21.12.2016  

Airport mit leichtem Plus in den Weihnachtsferien

Die Flüge ab Airport Weeze sind in den Weihnachtsferien gut gebucht. Vom 23. Dezember bis zumn 8. Januar rechnet der Flughafen mit rund 53.900 Passagieren. Allein am kommenden Freitag (23.12) starten 4.300 Passagiere ab Weeze. Das ist ein leichtes Plus im Vergleich zum Vorjahr, so Airportsprecher Holger Terhorst auf Anfrage von Antenne Niederrhein.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

17.12.2016  

Airport bleibt Spitzenreiter bei Regionalflughäfen

Bei den Passagierzahlen ist der Airport Weeze weiterhin an der Spitze aller Regionalflughäfen in NRW. Das geht aus den jüngsten Berechnungen des statistischen Landesamtes hervor. Demnach starteten in den ersten neun Monaten dieses Jahres über 744.000 Passagiere von Weeze aus. Das sind 4 1/2 mal so viele wie am Flughafen Münster/Osnabrück, der im neuen Landesentwicklungsplan als landesbedeutsam eingestuft wurde. Trotz der Spitzenposition des Airport Weeze wurde der niederrheinische Flughafen nur als regionalbedeutsam eingestuft. Dagegen will der Airport jetzt Beschwerde bei der EU-Kommission einlegen. Im Gegensatz zu den größeren Flughäfen Köln/Bonn und Düseldorf, die bei den Passagierzahlen deutlich zulegten, verzeichneten alle NRW- Regionalflughäfen Passagierverluste im Jahresvergleich.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

16.12.2016  

Airport bereitet Beschwerde gegen Landesentwicklungsplan bei der EU vor

Nachdem der NRW-Landtag den Landesentwicklungsplan (LEP) in unveränderter Form beschlossen hat, geht der Airport Weeze jetzt in die Offensive. Man werde dagegen in Kürze Beschwerde bei der Europäischen Kommission einreichen. Das hat Flughafen-Chef Ludger van Bebber angekündigt. Mit Blick auf die neuen Flughafen-Regelungen im LEP spricht van Bebber nach wie vor von einem willkürlichen, unfairen und diskriminierenden Eingriff in den Wettbewerb. Der Flughafen kritisiert, daß er als drittgrößter Airport in NRW nur als regional bedeutend eingestuft wird.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

09.12.2016  

Altschuldenfrage gelöst - Kreis wird "Stiller Teilhaber" am Flughafen

Zur endgültigen Regelung der seit über zehn Jahren offenen Altschuldenfrage hat der Klever Kreistag am Donnerstag einen entscheidenden Beschluss gefasst. Der Kreistag hat die Gründung einer sogenannten "Stillen Gesellschaft" beschlossen. Stille Gesellschaft bedeutet, dass sich der Kreis mit der Summe von 26,8 Mio. Euro beim Airport Weeze einkauft, ohne in die operative Geschäftsführung einzutreten. Gleichzeitig erhält der Kreis Anteile aus dem Gewinn des Flughafens und ist, wie bisher, im Falle einer Insolvenz Gläubiger. Hintergrund: In den Jahren 2004 bis 2006 hatte der Kreis Kleve dem Flughafen Kredite gewährt, die nicht zurück gezahlt wurden. Die damals gewährten Kredite entsprechen der jetzt getätigten Beteiligung des Kreises über 26,8 Mio. Euro. An Zinsen sind in den letzten Jahren etwa 7,5 Mio Euro angefallen, von denen der Flughafen zeitnah 3,5 Mio. Euro an den Kreis zurück zahlt. Für die restlichen 4 Mio. Euro wird ein neuer Kredit vereinbart. Damit wird der Kreis (stiller) Teilhaber am Flughafen. Wie hoch der relative Anteil des Kreises an der Flughafen-Gesellschaft sein wird, wurde bisher nicht offiziell kommuniziert. Dem Vernehmen nach soll der Anteil bei 24,8 Prozent liegen. Damit ist die Altschuldenfrage endgültig gelöst und der Flughafen bleibt zu drei Vierteln in privater Hand. Ursprünglich wollten die Gemeinde Weeze und der Kreis Kleve ihren Anteil auf symbolische 0,07 Prozent begrenzen und den Flughafen zu über 99 Prozent privat finanzieren lassen. Dieses Ziel ist mit dem gestrigen Beschluss zwar hinfällig geworden, aber eine private Beteiligung von 75,2 Prozent kann trotzdem als großer Erfolg bewertet werden. Andere Flughäfen in NRW sind zu 100 Prozent von der öffentlichen Hand finanziert und befinden sich damit vollständig in staatlichem Besitz, etwa Dortmund, Lippstadt, Münster und Köln/Bonn. Lediglich für den Flughafen Düsseldorf konnten vor einigen Jahren Investoren gefunden werden, die sich zu 50 Prozent beteiligt haben. Damit befindet sich der Flughafen Weeze auch im bundesweiten Vergleich in einer Spitzenposition; kaum ein anderer Flughafen in Deutschland wurde mit so einer geringen Beteiligung der Öffentlichen Hand und einem so großen Engagement privater Investoren realisiert.

Quelle: Kreis Kleve, RP, pro:niederrhein (RT)

 

06.12.2016  

Airport kritisiert erneut Landesentwicklungsplan-Entwurf

Bei Gesprächen im Düsseldorfer Landtag hat die Geschäftsführung des Airports Weeze jetzt erneut eine Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP) gefordert. Hintergrund: Im aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplans ist der Airport Weeze immer noch nicht als landesbedeutsam, sondern nur als regionalbedeutsam eingestuft worden. Der Flughafen Münster/Osnabrück wurde hingegen als landesbedeutsam eingestuft, obwohl er nicht einmal die Hälfte des Verkehrsaufkommens vom Airport Weeze vorweisen kann. Besonders schlimm sei die Vorgabe, dass sich regionalbedeutsame Flughäfen nur im Einklang mit den landesbedeutsamen Flughäfen entwickeln dürfen. Das verstoße gegen Kartell- und Europarecht und sei Wettbewerbsverzerrung, so die Airportgeschäftsführung. Sollte der Landesentwicklungsplan nicht geändert werden, will der Airport die Europäische Kommission anrufen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

16.11.2016  

Limburger Gemeindetreffen am Airport

Auf dem Weezer Airport wird heute (16.11.) erstmals der "Limburgse bestuurdersdag" stattfinden. Dabei handelt es sich um den traditionellen Jahrestag der Gemeinden der niederländischen Grenzregion Limburg. Hintergrund ist die verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Bergen und Weeze. Neben den Limburgischen Vertretern aus Politik und Verwaltung werden auch entsprechende Vertreter von Kleve bis Aachen eingeladen. Ziel sei es, Barrieren abzubauen sowie wirtschaftlich und politisch langfristig noch intensiver zusammenzuarbeiten.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

10.11.2016  

Sicherheitsservice gründet Luftsicherheits-Campus

Der Luftsicherheitsdienst am Airport in Weeze hat jetzt ein eigenes Schulungs- und Weiterbildungszentrum auf dem Flughafen-Gelände. Hier sollen künftig die am Flughafen eingesetzten Luftsicherheitsassistenten des Agello Aviation Service geschult werden. Agello wird bis 2021 Passagiere und Gepäck am Weezer Flughafen kontrollieren. Das Unternehmen war kurzfristig für die zahlungsunfähige Firma Nordwacht eingesprungen und hat sich anschließend bei einem Ausschreibungsverfahren der Bezirksregierung durchgesetzt. Der Agello-Unternehmensverbund beschäftigt nach eigen Angaben aktuell mehr als 650 Mitarbeiter in Kleve, Goch, Geldern und Mönchengladbach sowie auf dem Weezer Airport.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

09.11.2016  

Ryanair stellt Sommerflugplan ab Weeze offiziell vor

Ryanair hat heute offiziell den Flugplan für den Sommer 2017 ab Weeze vorgestellt. Dieser enthält vier neuen Routen: Neben den seit einigen Wochen neu gestarteten Verbindungen nach Niš (Serbien) und Timisoara (Rumänien) finden sich ganz neu das marokkanische Nador sowie der englische Flughafen London-Luton im Flugplan wieder. Alle vier neuen Ziele werden jeweils zwei Mal wöchentlich angeflogen.

Wie vermutet, wird die bisherige Verbindung nach Stansted nun endgültig eingestellt, die Verbindung nach Rhodos nicht wieder aufgenommen. Zusammen mit den Frequenzreduzierungen auf den Strecken nach Mailand-Bergamo (-3) und Stockholm-Skavsta (-1) enthält der Flugplan somit in Summe fünf wöchentliche Abflüge weniger: Dies ist genug, um wie in den Vorjahren weiterhin sechs Jets stationiert zu halten. Trotz dieser Reduktion der angebotenen Sitzplatzkapazität um knapp 4 % rechnet der Billigflieger im nächsten Jahr bei insgesamt 1,95 Millionen Passagieren mit rund 3 % Wachstum.  

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (MP)

 

05.11.2016  

Offizielle Sommerflugplan-Vorstellung am Mittwoch, 9. November?

Nachdem seit Wochen über den Ryanair-Sommerflugplan und insbesondere eine mögliche Einstellung der London-Verbindung spekuliert wurde, lädt Ryanair nun für den kommenden Mittwoch zu einem Pressegespräch am Airport Weeze ein. Ryanairs Head of Corporate Sales & Senior Marketing Manager Tim Howe Schröder und Flughafengeschäftsführer Ludger van Bebber werden dann vermutlich die letzten Geheimnisse des künftigen Flugplans lüften, nachdem ein großer Teil der Strecken bereits buchbar ist.

Quelle: Airport Weeze, pro:niederrhein (RT)

 

04.11.2016  

Airport will Landesentwicklungsplan mit Hilfe der EU kippen

Der Flughafen in Weeze will gegen die unterschiedliche Behandlung der sechs Airports in Nordrhein-Westfalen Beschwerde bei der EU-Kommission in Brüssel einlegen. Das hat Flughafen-Geschäftsführer Ludger van Bebber angekündigt, berichtet heute die NRZ. Hintergrund ist der geplante neue Landesentwicklungsplan. Hier werden die NRW-Flughäfen in landes- oder regionalbedeutsam eingeteilt. Dadurch sieht sich der Weezer Airport benachteiligt. Die betroffenen Flughäfen wie Weeze sollen sich demnach künftig nur noch im Einklang mit der Luftfahrtkonzeption der Landesregierung und der Entwicklung der landesbedeutsamen Airports Düsseldorf, Köln-Bonn und Münster-Osnabrück erweitern dürfen. Die Einteilung sei völlig willkürlich, so Ludger van Bebber.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

03.11.2016  

Airport sieht keine Probleme

Der Airport in Weeze sieht für sich kein Problem in der Ansiedlung der irischen Fluggesellschaft Ryanair auf dem Frankfurter Flughafen. Mit Blick auf die Turbulenzen bei Air Berlin sei dies zu erwarten gewesen, sagte der Flughafen-Geschäftsführer Ludger van Bebber der NRZ. Anders würde es aussehen, wenn Ryanair ab Düsseldorf fliegen würde. Dafür gebe es aber keine Slots, so van Bebber. Ryanair hatte vor wenigen Tagen angekündigt, 2 Jets in Frankfurt zu stationieren und künftig Ziele in Spanien anzufliegen. Bisher ist Ryanair im Umfeld der Main-Metropole ausschließlich von Frankfurt-Hahn aus geflogen; dort sind daher die Sorgen groß, dass Ryanair das Angebot im Hunsrück weiter reduzieren könnte. Sollten eines Tages Slots in Düsseldorf frei werden, könnte Weeze ebenfalls betroffen sein.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

02.11.2016  

Neuer Betreiber der Airport-Buslinie

Die Buslinie von Köln und Düsseldorf zum Flughafen Weeze hat einen neuen Betreiber. Ab sofort sind für den Busverkehr zwei Unternehmen unter der Marke "flibco.com" zuständig. Der Flughafen Weeze bleibt für Passagiere über die gleichen Haltestellen wie zuvor erreichbar. Außerdem soll die Strecke ausgebaut werden - schon in naher Zukunft sei die Anbindung weiterer Haltestellen geplant, heißt es. Die ehemals zuständige Firma Schilling zieht sich wegen Umstrukturierungen aus dem Fernliniengeschäft zurück. Sie hatte die Strecke 13 Jahre lang bedient.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

26.10.2016  

Großübung der Feuerwehr im Trainingszentrum auf dem Flughafen

Auf der Training Base Weeze auf dem Flughafengelände üben am kommenden Samstag (29.10.) 135 Feuerwehrleute aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf den Ernstfall. Sie gehören zur Feuerwehrbereitschaft, die aus Einheiten der Kreise Kleve und Wesel sowie der Stadt Duisburg bestehen. Das Szenario der Großübung am kommende Samstag: Die Bezirksbereitschaft 1 muss eine örtliche Feuerwehr ersetzen, die schon tagelang im Einsatz ist. Dabei werden verschiedene Aspekte eines realen Einsatzes durchgespielt; von der Anfahrt der 40 Fahrzeuge über das Zusammenspiel der Einheiten bis zur Verpflegung über einen lang andauernden Einsatz. Die Bezirksbereitschaft 1 war bereits real mehrfach erfolgreich im Einsatz, u.a. bei einem Großbrand in Krefeld, beim Oderhochwasser in Magdeburg und bei einem Starkregeneinsatz in Münster. Das Übungszentrum "Training Base Weeze" im ehemaligen Wohnbereich des britischen Flughafens wird nach dem Rückzug des ursprünglichen Betreibers seit einiger Zeit vom Airport Weeze selbst betrieben und hat sich zu einem der gewinnbringenden Säulen des breit gefächerten Geschäftsmodells des Flughafens entwickelt und trägt nicht unerheblich zum positiven Gesamtergebnis bei.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

18.10.2016  

Stellt Ryanair die Route Weeze - London (Stansted) ein?

Am 1. Mai 2003 fand die Aufnahme des zivilen Flugbetriebes am Airport Weeze durch die Billigfluggesellschaft Ryanair statt. Die erste regelmäßige Linienflugverbindung führte vom niederrheinischen Flughafen zum englischen Airport London-Stansted. 14 Jahre später vermehren sich die Anzeichen, dass genau diese Route nun vor dem Aus steht. Im Buchungssystem gibt es zum Flugplanwechsel im Frühjahr 2017 keine buchbaren Flüge mehr. Dem Vernehmen nach wurde das Aus bereits in Belegschaftskreisen bestätigt.

Die Route zählte lange Zeit zu den beliebtesten Strecken, wurde sie doch lange Zeit bis zu drei Mal täglich bedient. In den letzten Jahren hatte sich das Portfolio ab Weeze jedoch deutlich gewandelt: Etliche europäische Städteziele sind immer mehr Destinationen im Mittelmeerraum gewichen oder wurden ebenfalls deutlich reduziert.

Auch die London-Verbindung folgte diesem Trend. Kontinuierlich wurde in den letzten Jahren die Anzahl wöchentlicher Flüge reduziert. Zuletzt wurden gerade einmal noch fünf wöchentliche Flüge angeboten. Gemeinsam mit der Entscheidung, die verbleibenden Flüge ausschließlich in den frühen Morgenstunden (anstatt in den gerade auch bei den umsatzstarken Geschäftsreisenden deutlich beliebteren Abendstunden) durchzuführen, scheint der Route nun jegliche Attraktivität genommen worden zu sein.

Ob die entstehenden Lücken in den Einsatzplänen der sechs in Weeze stationierten Boeing 737-800 (189 Sitzplätze) noch mit Flügen zu anderen Zielen gefüllt werden, ist derzeit noch unklar. Denkbar ist auch der Abzug eines stationierten Jets an einen anderen Flughafen, was erhebliche Folgen für die restliche Planung hätte. Eine offizielle Pressemeldung zum Sommerflugplan würde Klarheit schaffen - bislang ist Ryanair aber nicht dafür bekannt, etwaige Negativschlagzeilen ohne politische Statements über ihre offiziellen Kanäle zu vermelden.
 
Quelle: Ryanair Buchungssystem, pro:niederrhein (MP)

 

17.10.2016  

Neue Lärmschutzzone für den Airport

Im Entwurf des Regionalplanes taucht eine neue Lärmschutzzone für den Airport Weeze auf. Das bedeutet: In einigen Bereichen können offenbar keine neuen Wohngebiete mehr entstehen. Im ersten Entwurf des Regionalplanes war die Zone noch nicht enthalten, weil neue Messdaten zum Fluglärm erst jetzt vorlagen. Für den Flughafen selbst hat die Lärmschutzzone keine unmittelbaren Auswirkungen, aber für die betroffenen Kommunen, schreibt die Rheinische Post. So wird es für Kevelaer und Weeze deutlich schwieriger, neue Baugebiete auszuweisen.
 
Quelle: AN (MP)

 

13.10.2016  

Reduziert Ryanair das Angebot ab Weeze weiter?

Ryanair, Europas größter Billigflieger und Hauptkunde am Airport Weeze, verhält sich schon lange auffällig ruhig, wenn es um die Bekanntgabe seiner Flugpläne ab dem niederrheinischen Flughafen geht. Während in den letzten Wochen für viele Flughäfen in Deutschland Wachstumspläne bekannt gegeben wurden, steht es ruhig um das hiesige Angebot.

Der zum kommenden Monatswechsel startende Winterflugplan weist derzeit rund acht Prozent weniger Flugbewegungen auf. Zwei brandneuen Strecken (Niš in Serbien sowie Timisoara) sowie zwei neuen Winterrouten (Palma und Béziers) stehen neben einigen Reduzierungen gegenüber dem letzen Winter fünf komplett fehlende Routen gegenüber (Malaga, Bologna, Bromberg, Girona sowie Porto). Der aktuelle Stand des Buchungssystem zeigt ein ähnliches Bild im nächsten Sommer: Zwei neue Sommerrouten (Niš in Serbien sowie Timisoara) sind geplant, derzeit fehlen aber noch zwei bisherige Routen komplett (darunter die tägliche London-Verbindung), weitere zwei wurden reduziert (Mailand-Bergamo sowie Stockholm), ohne zusätzliche Flüge bedeutet dies eine Reduzierung um knapp sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Es wird sich wohl in Kürze zeigen, ob noch Strecken wieder hinzukommen, oder es bei diesem verminderten Angebot bleiben wird. Bislang relativ sicher ist zumindest die Anzahl stationierter Boeing 737-800 Jets: Wie bisher bliebe es, sofern sich im Buchungssystem nichts mehr ändert, bei vier Jets im Winter und sechs im Sommer.
 
Quelle: Ryanair Buchungssystem, pro:niederrhein (MP)

 

09.10.2016  

Vitamine im Anflug!

Mit einer gesunden Aktion macht der Airport Weeze auf den Niederrhein als bedeutende Obst- und Gemüseanbauregion aufmerksam: Passend zum Ferienbeginn in NRW erhalten die Passagiere im Flughafenterminal gesunde Gratisäpfel - frisch vom Baum.

Schon im vergangenen Jahr hat der Airport Weeze mit seiner herbstlichen Apfelaktion für Begeisterung unter den Passagieren gesorgt. Die freuten sich über gesunde Wegzehrung mit viel Vitamin C. Und auch in diesem Jahr gibt es zur Erntezeit wieder Gratis-Äpfel für alle Fluggäste. In Kooperation mit dem Bauernmarkt Lindchen aus Uedem wurden am vergangenen Freitag 100 Kilo frisch gepflückter Äpfel vom Niederrhein angeliefert. Pünktlich zum Start der Herbstferien am heutigen Freitag können sich Passagiere und Besucher an einer großen Obstkiste bedienen. Mit der Aktion, sorgen der Airport Weeze und der Bauernmarkt Lindchen nicht nur für gesunde Wegzehrung. Sie machen damit auch auf den Niederrhein als eine der größten Gartenbauregionen Europas aufmerksam. Guten Appetit!
 
Quelle: Airport Weeze, pro:niederrhein (MP)

 

07.10.2016  

Weeze rechnet mit 122.000 Fluggästen in den Herbstferien

In Nordrhein-Westfalen stehen die Herbstferien bevor – und der Airport Weeze erwartet für das kommende Wochenende den ersten großen Urlauber-Ansturm. Insgesamt rechnet der Flughafen in den beiden NRW-Ferienwochen mit rund 122.000 Passagieren – und damit mit einem leichten Plus im Vergleich zum vergangenen Jahr. Allein für das erste Ferienwochenende ab Freitag, 7. Oktober, bis Sonntag, 9. Oktober, geht der Airport Weeze von rund 22.000 Fluggästen aus – rund 1.000 mehr als am ersten Ferienwochenende des Vorjahres. Für die zwei Herbstferienwochen in Nordrhein-Westfalen kalkuliert der Airport Weeze mit insgesamt 122.000 Passagieren, das bedeutet ein Plus im Vergleich zu den Herbstferien 2015. Im vergangenen Jahr nutzten den Niederrhein-Airport in den beiden Ferienwochen 117.500 Fluggäste. In diesem Jahr überschneiden sich die Ferien in NRW eine Woche mit den Ferien der Niederländer aus den Regionen Noord und Mitte. Eine zusätzliche Ryanair-Maschine sorgt dafür, dass alle Reisenden ihre Ziele pünktlich und entspannt erreichen. Als Verstärker für den Herbstferienverkehr hat Europas größte Low Cost Airline ein siebtes Flugzeug in Weeze stationiert. Von Weeze aus werden derzeit 42 Ziele angeflogen – darunter die beliebtesten Warmwasser-Urlaubsregionen in Südeuropa oder Nordafrika. Neu im Flugplan von Ryanair ist der Reise-Geheimtipp Temeswar. Die Stadt im Westen Rumäniens wurde gerade erst zur Kulturhauptstadt des Jahres 2021 gewählt. Der Flughafen rät allen Reisenden, ausreichend Zeit für Anreise, Check-in und Sicherheitskontrollen einzuplanen. Spätestens zwei Stunden vor dem geplanten Abflug sollten sich die Passagiere am Airport einfinden.
 
Quelle: Airport Weeze, pro:niederrhein (RT)

 

06.10.2016  

Ryanair als Air-Berlin-Alternative?

Die irische Fluggesellschaft Ryanair bringt sich bei deutschen Flughäfen als Alternative zu Air Berlin ins Gespräch. Air Berlin hatte vor wenigen Tagen drastische Kürzungen des Angebots bekannt gegeben, wovon auch Düsseldorf betroffen sein könnte. Das Wachstum im europäischen Flugverkehr werde daher künftig "von Ryanair kommen". Das sagte der Chef des Operativen Geschäfts, David O'Brien, in Nürnberg. Dort will Ryanair Anfang November neben Hamburg eine neue Basis eröffnen. Auch der Niederrhein-Airport Weeze ist eine Ryanair-Basis. Ob und welche Auswirkungen das Angebot Ryanairs auf unseren Flughafen hat, ist derzeit unklar. Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin will sich künftig auf das Geschäft von den beiden Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf und auf die Fernstrecken konzentrieren. Innerdeutsche Flüge will Air Berlin an Eurowings abtreten. Dass vor diesem Hintergrund Slots für Ryanair in Düsseldorf frei werden, erscheint fraglich. Der Weezer Flughafengeschäftsführer van Bebber gibt sich daher gelassen und sieht keine Auswirkungen für seinen Airport.
 
Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

25.09.2016  

Weniger Passagiere im ersten Halbjahr

Die Zahl der Fluggäste am Airport Weeze ist in den ersten 6 Monaten dieses Jahr zurückgegangen. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik lag das Minus im ersten Halbjahr bei 3,7 Prozent. Insgesamt nutzten während dieser Zeit 436.100 Passagiere unseren Flughafen. Das deutlichste Minus aller 6 großen Airports in NRW verzeichnete der Flughafen Paderborn-Lippstadt (-14,6 %). Den größen Zuwachs gab es in Köln-Bonn (+19,1 %).

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

22.09.2016  

Neuheit am Flughafen: Überdachte Parkplätze mit Solarstromanlage

Parken ist am Airport Weeze künftig auch überdacht möglich: Der Flughafen hat auf dem Parkplatz P2 neue Carports errichtet. Das Besondere: Auf den Dächern wurden Solarmodule installiert.

Sechs Wochen lang wurde auf dem großen Parkplatz P2 gearbeitet, jetzt ist das Ergebnis zu sehen. 1350 der terminalnahen Stellplätze sind überdacht worden. „Die neuen Unterstellmöglichkeiten bieten unseren Passagieren noch mehr Komfort – und sind ein weiterer Beitrag des Airport Weeze zur umweltfreundlichen Energiegewinnung“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Ludger van Bebber. Denn die Carport-Dächer schützen die PKW nicht nur vor Niederschlägen und intensiver Sonneneinstrahlung, sie sind allesamt mit Solarpanelen ausgestattet. Auf einer Fläche von rund 25.000 Quadratmetern wandeln 15.296 Solarmodule Licht in Ökostrom um. Die Anlage hat eine Leistung von 4,05 Megawattstunden. Mit dieser Leistung könnten etwa 1000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Der neu eröffnete Parkplatz 2 wurde außerdem vollständig eingezäunt, die Einfahrten sind videoüberwacht und bei Dunkelheit sorgt die LED - Beleuchtung der Carports für einen erhöhten Sicherheitsstandard.

Fünfeinhalb Millionen Euro hat der Flughafen in die neue Anlage investiert. 70 Fachkräfte waren sechs Wochen lang am Werk, um die Carports samt Solaranlage zu errichten. Unter anderem wurden 75 Kilometer Kabel für die Photovoltaikanlage verlegt.

Quelle: Flughafen Weeze, pro:niederrhein (RT)

 

05.09.2016  

Flugverbindung ins rumänische Temeswar aufgenommen

Ab sofort geht es ab Airport Weeze nach Temeswar (Timisoara) in Westrumänien. Die irische Fluggesellschaft Ryanair bietet die Strecke jetzt immer mittwochs und sonntags an. In der mit rund 400.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt des Landes sind acht Universitäten beheimatet. Im ehemaligen Siedlungsgebiet der Banater Schwaben gelegen, gibt es eines der besten deutschsprachigen Gymnasien sowie einen großen Industrie- und Technologiepark. Zwischen Temeswar und Nordrhein-Westfalen bestehen schon jetzt wichtige Wirtschaftsbeziehungen. Darüber hinaus sei die rumänische Stadt auch ein wunderschöner Geheimtipp für Privatreisende, so die Airportgeschäftsführung; Temeswar hat eine sehr gut erhaltene Altstadt mit viel Charme. Zahlreiche Flüge sind derzeit noch ab 4,99 Euro zu haben.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

26.08.2016  

Agello kontrolliert bis 2021 Passagiere und Gepäck

Die Agello Aviation Service GmbH wird bis 2021 Passagiere und Gepäck am Weezer Flughafen kontrollieren. Das Unternehmen war kurzfristig für die zahlungsunfähige Firma Nordwacht eingesprungen und hat sich jetzt bei einem Ausschreibungsverfahren der Bezirksregierung durchgesetzt. Der Agello-Unternehmensverbund beschäftigt nach eigenen Angaben aktuell mehr als 650 Mitarbeiter in Kleve, Goch, Geldern und Mönchengladbach sowie auf dem Weezer Airport.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

21.08.2016  

Flughafen Weeze beflügelt Tourismus am Niederrhein

Die Zahl der Touristen am Niederrhein, insbesondere aus dem Ausland, ist im ersten Halbjahr 2016 deutlich gestiegen. Rund 983.000 Menschen besuchten von Januar bis Juni den Niederrhein. Das sind über 2 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2015. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg sogar um über 10 Prozent, so das Landesamt für Statistik. Von dieser Entwicklung profitieren beonders die Beherbergungsbetriebe in unserer Region, denn auch bei den Gästeübernachtungen gab es ein deutliches Plus, während die Eifel und die Region Aachen, Siegerland, das Bergische Land und Köln Besucherrückgänge hinnehmen mussten. Einen wesentlichen Beitrag zu dem seit Jahren landesweit deutlich überproportional steigenden Anteil ausländischer Touristen hat der Flughafen Weeze, der als Einstieg in die Region zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Quelle: Der Westen, pro:niederrhein (RT)

 

22.07.2016  

Verunsicherung am Airport wegen Brexit

Der Brexit und mögliche Folgen sorgen am Airport Weeze für Unsicherheit. Derzeit ist das Vereinigte Königreich noch Mitglied im EU-Vertragssystem über den gemeinsamen freien Luftraum der EU, aber ob die Briten weiter daran teilhaben werden, hängt von den Verhandlungen über den künftigen Status Großbritanniens im Verhältnis zur EU ab und bleibt damit völlig offen. Das berichtet die Rheinische Post. Die künftigen Beziehung des Vereinigten Königreichs zur EU müssen im Laufe der nächsten 2 Jahre nach Austrittsgesuch neu ausgehandelt werden, und das Ergebnis ist völlig offen. Bei einer engen Assoziierung, wie es bei Norwegen oder der Schweiz der Fall ist, dürfte sich nur wenig ändern. Die Briten müssten für den Marktzugang allerdings Gebühren in Milliardenhöhe an die EU zahlen. Kommt es aber zur Konfrontation mit der EU, könnten die neuen Verträge erhebliche Hindernisse für den Marktzugang der verschiedenen Airlines bringen; die Aktie der britischen Marke Easyjet ist daher nach dem Referendum erheblich unter Druck geraten. Die in Weeze marktbeherrschende Fluggesellschaft Ryanair dürfte allerdings weniger betroffen sein, da sie in Irland beheimatet ist und damit in der EU. Da der Flughafen Weeze derzeit nur zwei Verbindungen nach Großbritannien hat, dürften die Auswirkungen für den Airport ebenfalls gering bleiben. Andererseits will Ryanair auf der britischen Insel keine neuen Jets mehr stationieren, so dass der geplante Zuwachs der Flotte in der EU beheimatet werden soll. Davon könnte vielleicht auch Weeze profitieren, denn Ryanair will die eigene Flotte bis zum Jahr 2024 von derzeit 357 auf 520 Maschinen erweitern.  

Quelle: RP, pro:niederrhein (RT)

 

17.07.2016  

Leichte Verkehrsentspannung rund um Airport-Festival

Nach Staus und Verkehrschaos am Morgen und am Vormittag hat sich die Situation rund um das Parookaville-Festival auf dem Weezer Airport-Gelände wohl deutlich entspannt. Ein Großteil der Besucher ist offenbar mittlerweile angereist, so Polizeisprecher Achim Jaspers auf Anfrage von Antenne Niederrhein. In den nächsten beiden Tagen sei aber noch mit Engpässen und Staus zu rechnen, da jeweils nochmals 15.000 Tagesgäste erwartet werden. Am Morgen war es aufgrund der Verkehrssituation rund um Weeze zu drei Auffahrunfällen gekommen. Dabei erlitten zwei Menschen leichte Verletzungen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

17.07.2016  

Parookaville sorgt für viel Verkehr

Autofahrer rund um Weeze müssen ab heute viel Geduld mitbringen. Grund ist das Parookaville-Festival am Airport. So wollen laut Veranstalter die meisten der 50.000 Besucher bereits heute anreisen. Insbesondere am Vormittag drohen dann lange Staus. Auch morgen muss mit einem hohen Verkehrsaufkommen rund um das Festivalgelände und auf den Zubringerstraßen gerechnet werden. Das Festival beginnt offiziell am Freitag und geht bis Sonntag.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

07.07.2016  

Airport bleibt nur "regionalbedeutsam"

Der Airport Weeze bleibt in Nordrhein-Westfalen weiterhin nur regionalbedeutsam und somit ein Flughafen zweiter Klasse. So steht es im Landesentwicklungsplan (LEP), den das Kabinett jetzt beschlossen hat. Der Landtag muss dem Landesentwicklungsplan allerdings noch zustimmen. Der Flughafen Münster-Osnabrück wurde hingegen als landesbedeutsam eingestuft, obwohl dieser viel weniger Passagiere hat. Grundlage für den Landesentwicklungsplan ist die Luftverkehrskonzeption NRW, in der der Flughafen immer noch nicht als Zivilflughafen geführt wird. Diese könne aber erst geändert werden, wenn die enstprechende Konzeption des Bundes vorliege, heißt es. Die Airportgeschaftsführung befürchtet enorme Wettbewerbsnachteile durch die Einstufung. So können Fördermittel für eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur erst dann fließen, wenn der Airport als landesbedeutsam gilt.

Im neuen Landesentwicklungsplan wird der Emmericher Rhein-Hafen dagegen als landesbedeutsam hochgestuft; hier hat man sich zu einer Aufwertung entschlossen. Das bedeutet, dass die Zufahrtswege besser ausgebaut werden. Davon bleibt der Flughafen Weeze allerdings weit entfernt; der dringend notwendige Ausbau der Zufahrtswege wird weiter auf sich warten lassen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

06.07.2016  

Hochbetrieb auf dem Airport

Die anstehenden Sommerferien bringen dem Airport Weeze Hochbetrieb. Mit rund 306.000 Passagieren rechnet die Airportgeschäftsführung in den Ferien. Hinzu kommt das Parookaville Festival am dritten Juliwochenende auf dem Airportgelände mit rund 50.000 Besuchern. Für Unsicherheit sorgen derzeit die Fluglotsenstreiks in Frankreich. Ein Flug nach Mallorca musste deswegen gestern ausfallen. Es ist nicht auszuschließen, dass es auch zu Ferienbeginn weitere Streiks geben wird, schreibt die Rheinische Post. Laut Airportleitung sind alle Strecken jedenfalls ausgezeichnet gebucht. Reisende sollten entsprechende Wartezeiten einkalkulieren und bei dem absehbaren Hochbetrieb in den Sommerferien spätestens zwei Stunden vor dem geplanten Abflug am Terminal eintreffen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

05.07.2016  

Verdacht auf Steuerhinterziehung bei Personaldienstleister der Ryanair

Am Airport Weeze hat es am Dienstag eine Razzia gegen einen Personaldienstleister der irischen Fluggesellschaft Ryanair gegeben. Das hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage von Antenne Niederrhein bestätigt. Hintergrund ist der Verdacht auf Steuerhinterziehung. Ob und was die Beamten bei der Razzia beschlagnahmt haben, wollte die Oberstaatsanwaltschaft nicht sagen. Neben dem Flughafen in Weeze wurden auch 5 weitere Ryanair-Standorte in Deutschland durchsucht. Ryanair betonte auf Anfrage, dass nicht gegen die Fluggesellschaft selbst ermittelt werde und dass man von all seinen Piloten verlange, dass sie sich stets entsprechend ihrer steuerlichen Pflichten verhalten.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

10.06.2016  

Winterflugplan: Neue Ryanair-Verbindung nach Nis (Serbien)

Ryanair hat den Winterflugplan 2016/2017 ab Weeze um eine neue Strecke nach Niš (Serbien) erweitert. Zusammen mit der neuen Strecke nach Timisoara und den zwei neuen Winterverbindungen nach Béziers und Palma de Mallorca wird Ryanair im Rahmen des Winterflugplans 2016/2017 rund 1,9 Millionen Passagiere pro Jahr von und nach Weeze befördern. Das erwartete Verkehrsaufkommen entspricht damit ziemlich genau dem des Vorjahres.

Ryanair-Kunden können damit im Winter 2016/2017 unter 22 Strecken von und nach Weeze wählen. Ryanair wird außerdem im Oktober 2016 ein zusätzliches Flugzeug am Flughafen Weeze stationieren und 38 zusätzliche Winterflüge zu 12 warmen Sonnendestinationen wie Alicante, Faro, Lanzarote und Teneriffa hinzufügen.

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (RT)

 

02.06.2016  

Fluglotsenstreik in Frankreich: Mallorca annuliert

Der Airport in Weeze ist erneut von wiederholten Fluglotsenstreiks in Frankreich betroffen. Der Ryanair-Flug von Weeze nach Mallorca am Donnerstag (2.6.2016) und zurück muss am Donnerstag annulliert werden. Flugreisende, die in nächster Zeit von und nach Frankreich abheben wollen oder ein Ziel ansteuern, das über Frankreich angeflogen wird, müssen sich weiter auf spontane, massive Behinderungen einstellen, da die französischen Fluglotsen sowie zahlreiche andere Berufsgruppen immer wieder streiken. Hintergrund der anhaltenden Arbeitskämpfe ist der Plan der Regierung, den Kündigungsschutz zu lockern, gegen den die Gewerkschaften seit Wochen Sturm laufen. Weitere Arbeitsniederlegungen sind wahrscheinlich, da sich keine Entspannung der Lage abzeichnet. Weitere Ausfälle ab Weeze sind daher möglich, insbesondere bei Flügen nach Frankreich, Spanien und Marokko. Es wird dringend geraten, sich vor der Fahrt zum Flughafen über mögliche Flugausfälle zu informieren. Ryanair gibt auf der firmeneigenen Webseite den jeweils aktuellen Stand zu den Annullierungen von Flügen der irischen Fluglinie unter "Info" -> "Aktuelle Reiseinfo" bekannt.

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (RT)

 

01.06.2016  

BUND gegen Flug-Verlagerungen von Düsseldorf nach Weeze

Der Bund für Umwelt und Naturschutz in NRW (BUND) hat der Verlagerung von Flügen am Düsseldorfer Flughafen auf Regionalairports wie Weeze eine Absage erteilt. Damit würde keines der Umweltprobleme durch den zunehmenden Verkehr gelöst, hieß es im Rahmen der jüngsten Landtagsanhörung. Eckpunkte eines effizienten Flughafensystems seien die Verlagerung von Kurzstreckenflügen auf die Schiene und die Einführung von Lärmobergrenzen zur Eindämmung von Fluglärm. Flughäfen wie Düsseldorf oder Köln/Bonn sollten sich auf wirtschaftlich relevante Direktflüge nach Fernost oder Amerika konzentrieren. Gleichzeitig verlangt der BUND, die Unterstützung aus Steuern für die Regionalflughäfen zu verringern.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

30.05.2016  

Unwetter führt auch in Weeze zu Verspätungen und Ausfällen

Die heutigen Unwetter mit Gewittern sowie Starkregen haben sich auch auf dem Airport Weeze bemerkbar gemacht: Zwei gegen 10 Uhr im Anflug auf Weeze befindliche Boeing 737-800 (189 Sitzplätze) der irischen Ryanair mussten, aus Mailand-Bergamo sowie Málaga kommend, zum Flughafen Köln-Bonn ausweichen. Sicher landen konnte in Weeze erst wieder der Flieger aus London-Stansted: Zur regulären Abflugzeit in England hatte die Nachricht widriger Bedingungen den Pilot schon lange erreicht, so dass dieser Flug einfach um eine Stunde verschoben wurde.

Sowohl die beiden Umleitungen als auch die Verspätung des London-Fliegers haben in Folge den ganzen Tag durcheinander gewirbelt. Einer der beiden Flüge nach Mallorca wurde annulliert, fast alle weiteren Flüge werden mit teilweise deutlicher Verspätung durchgeführt. Ob es heute noch weitere Umleitungen gibt, hängt inzwischen aber nicht mehr vom Wetter ab: Ohne Sondergenehmigung dürfen Ryanair-Jets in Weeze nur bis Mitternacht landen.

Quelle: pro:niederrhein, flightradar24.com (MP)

 

24.05.2016  

1.300 Airport-Parklätze sollen überdacht werden

Das Parken auf dem Gelände des Weezer Airports soll komfortabler und gewinnträchtiger werden. Geplant ist, 1.300 der vorhandenen Parkplätze mit Solardächern auszustatten. Dafür sollen 5 Millionen Euro investiert werden, für die der Flughafen einen Bankkredit aufnimmt. Das Parken werde unter den neuen Schutzdächern dadurch natürlich teurer, sagte Geschäftsführer Ludger van Bebber der Rheinischen Post. Allerdings seien die Fahrzeuge zusätzlich durch einen neuen Zaun auch vor Vandalismus geschützt. Darüber hinaus werde daüber nachgedacht, eine Strom-Tankstelle einzurichten. Nach dem lukrativen Geschäft mit dem Solarpark im Nordteil des Flughafens, der gewinnbringend an den Kreis verkauft wurde, will der Flughafen nun wieder direkt an der üppigen Solarstromförderung verdienen und investiert wieder in eine eigene Solaranlage. Da die Abnahme des produzierten Stroms aus der Solaranlage per Gesetz für 20 Jahre zu einem Festpreis weit über Marktwert garantiert ist, ist das neue Solarprojekt ein sehr sicheres Geschäft für den Airport. Die Mehrkosten für den teureren Solarstrom legen die Energiewerke, die per Gesetz zum Ankauf verpflichtet sind, auf den Strompreis um, den wiederum die Verbraucher zahlen müssen. Deutschland hat deswegen mit die höchsten Strompreise weltweit.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

20.05.2016  

Auch Landes-CDU gegen Flughafenausbau in Düsseldorf

Am Airport Weeze könnte es demnächst mehr Starts und Landungen geben. Denn jetzt hat sich auch ein Teil der CDU im Landtag gegen einen Ausbau der Kapazitäten des Düsseldorfer Flughafens ausgesprochen. Das schreibt die Rheinische Post. Um den Flughafen zu entlasten, wäre eine Auslagerung des Flugverkehrs an die Regionalflughäfen in NRW denkbar, so der CDU-Politiker Günther Bergmann. Auch die Bündnisgrünen im NRW-Landtag sind gegen eine Erweiterung der Kapazitäten in Düsseldorf. Sie fordern, dass Urlaubsflieger künftig auf Regionalflughäfen wie Weeze ausweichen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

20.05.2016  

Asylsuchende haben Eventhalle verlassen

Die Asylbewerber, die in der Event-Halle am Airport Weeze lebten, sind ausgezogen. Gründe dafür sind das Ende der Vertragslaufzeit mit der Bezirksregierung und die Unterbringung in komfortableren Wohnungen. Damit ist die Halle jetzt auch wieder für größere Events verfügbar. Man sei jedoch auch weiterhin daran interessiert, auf dem Flughafengelände Unterkünfte für Asylbewerber anzubieten, so die Airportgeschäftsführung. Zu Spitzenzeiten waren in der Unterkunft bis zu 900 Asylsuchende untergebracht.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

19.05.2016  

Fluglotsenstreik in Frankreich: Annullierungen auch in Weeze

Auch der Airport in Weeze ist vom aktuellen Fluglotsenstreik in Frankreich betroffen. Der Ryanair-Flug von Weeze nach Mallorca und zurück musste heute annulliert werden. Flugreisende, die in dieser Woche von und nach Frankreich abheben wollen oder ein Ziel ansteuern, das über Frankreich angeflogen wird, müssen sich weiter auf massive Behinderungen einstellen, da die französischen Fluglotsen sowie die Mitarbeiter verschiedener Flughäfen streiken. Insgesamt haben sieben Gewerkschaften aus Protest gegen die Reformen der Regierung zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Der Arbeitskampf soll bis einschließlich Freitag, den 20. Mai sowie von Sonntag, den 22. Mai bis einschließlich Dienstag, den 24. Mai dauern. Weitere Ausfälle ab Weeze sind möglich, insbesondere bei Flügen nach Frankreich, Spanien und Marokko. Es wird dringend geraten, sich vor der Fahrt zum Flughafen über mögliche Flugausfälle zu informieren. Ryanair gibt auf der firmeneigenen Webseite den jeweils aktuellen Stand zu den Annullierungen von Flügen der irischen Fluglinie unter "Info" -> "Aktuelle Reiseinfo" bekannt.

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (RT)

 

13.05.2016  

32.000 Passagiere über Pfingsten erwartet

Der Airport in Weeze erwartet zum anstehenden Pfingswochenende insgesamt rund 32.000 Passagiere. Nach Angaben von Flughafen-Sprecher Holger Terhorst werden insgesamt 42 Ziele angeflogen. Dazu wird es von heute bis Montag 200 Starts und Landungen geben. Dies liege in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, so Terhorst auf Anfrage von Antenne Niederrhein.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

12.05.2016  

Ryanair: Winterflugplan für 2016/2017 ab Weeze vorgestellt

Ryanair hat heute den Winterflugplan 2016/2017 für Weeze vorgestellt. Mit einer neuen Strecke nach Timisoara (Rumänien), zwei neuen Winterverbindungen nach Béziers (Frankreich) und Palma de Mallorca und insgesamt 21 Strecken wird Ryanair wieder rund 1,9 Millionen Passagiere pro Jahr befördern

Ryanair wird außerdem im Oktober 2016 ein zusätzliches Flugzeug am Flughafen Düsseldorf (Weeze) stationieren und 38 zusätzliche Winterflüge zu 12 warmen Sonnendestinationen wie Alicante, Faro, Lanzarote und Teneriffa hinzufügen.

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (RT)

 

11.05.2016  

Landtag: Flughafen-Debatte ohne konkrete Ergebnisse

Die Debatte im Düsseldorfer Landtag um die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen ist mit Blick auf den Airport in Weeze ohne konkrete Ergebnisse geblieben. Offensichtlich ist sich die rot-grüne Landesregierung nicht darüber einig, ob der Flughafen in Düsseldorf erweitert werden, oder, ob er Kapazitäten an Airports wie Weeze abgeben soll. Letzteres fordern jedenfalls de Grünen. NRW-Verkehrsminister Groschek von der SPD sagte, es sei sträflich zu glauben, die Politik könne Flugverkehre verteilen. Auch die CDU positionierte sich nicht eindeutig. Lediglich die FDP sprach sich für eine Erweiterung des Flughafens in Düsseldorf aus.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

05.05.2016  

Airport begrüßt Vorschlag der Grünen im Landtag

Der Airport Weeze begrüßt die Forderung der Grünen im NRW-Landtag, mehr Flüge auf die Regionalflughäfen zu verteilen. In einem Positionspapier richten sich die Landes-Grünen gegen eine Erweiterung des Düsseldorfer Flughafens. Sie fordern stattdessen, dass mehr Kurzstrecken und Urlaubsflüge auf Regionalflughäfen wie Weeze ausgelagert werden. Die Kreis-Grünen dagegen kämpfen seit Beginn des Projektes gegen den Flughafen Weeze und würden ihn lieber heute als morgen zu Gunsten Düsseldorfs schließen. Hintergrund ist, dass der Flughafen Düsseldorf eine Ausweitung des Flugbetriebes beantragt hat. Die Landesgrünen wollen dem Ansinnen aber nicht zustimmen und den in Düsseldorf zusätzlich gewünschten Verkehr stattdessen auf die Regionalflughäfen verteilen, während die auf Landesebene mit den Grünen koalierende SPD keine klare Position bezieht und die Entscheidung bis zu den Landtagswahlen offen halten will. 

Am Airport Weeze sehe man schon seit langem sinnvolle Kooperationsmöglichkeiten mit Düsseldorf, so Flughafenchef Ludger van Bebber auf Anfrage von Antenne Niederrhein. Die Forderungen der NRW-Grünen dürften aber nicht dazu führen, den Luftverkehr in NRW einzuschränken, warnt van Bebber. Stattdessen müsse man das künftige Verkehrsaufkommen strategisch vernünftig verteilen. Denn nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums werde der Luftverkehr in Deutschland bis 2030 noch einmal um 60 Prozent wachsen.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

01.05.2016  

"Agello Aviation" übernimmt Fluggast-Kontrollen

Ab Sonntag (1.5.) übernimmt die Firma "Agello Aviation" die Passagierkontrollen am Airport Weeze. Sie wurde von der Bezirksregierung dazu beaufragt. Das Unternehmen mit Sitz in Goch übernimmt das Personal, etwa 100 Mitarbeiter, des zahlungsunfähigen "Nordwacht" Sicherheitsdienstes, der die Konrollen bisher durchgeführt hat. Nach eigenen Angaben ist "Agello" ein erfahrener Dienstleister, der bereits seit 2012 die Personal- und Warenkontrolle am Airport Weeze abwickelt. Mit der Übernahme der Nordwachtmitarbeiter beschäftigt "Agello" mehr als 650 Mitarbeiter in Kleve, Goch, Geldern und Mönchengladbach.

Die Insolvenz des Vorgängers "Nordwacht" hatte zu Vorwürfen gegen den Flughafenbetreiber geführt. Diese Vorwürfe sind jedoch gänzlich unberechtigt, da die Fluggastkontrolle eine hoheitliche Aufgabe ist, die in der Verantwortung der Bezirksregierung Düsseldorf liegt. Diese wählt auch den Dienstleister aus, der die Aufgabe übernimmt.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

27.04.2016  

Ryanair nicht ab Düsseldorf - Iren geben Slots zurück

Wie "Express Online" berichtet, hat Ryanair vorerst die Pläne aufgegeben, auch die NRW-Landeshauptstadt direkt anzufliegen. Die irische Fluglinie hat bereits zugewiesene Slots für Starts und Landungen in Düsseldorf wieder zurückgegeben, wie Flughafen-Chef Dr. Ludger Dohm bei einem Info-Gespräch mit dem Express erklärte. Weeze bleibt damit vorerst der einzige Ryanair-Flughafen, der unter "Düsseldorf" bzw. "Düsseldorf-Weeze" firmiert.

An anderen Standorten gab es bei Ryanair in letzter Zeit einige Umschichtungen von den peripheren Standorten zu den Metropolflughäfen. Es war daher in den letzten Monaten viel spekuliert worden, ob Ryanair einen Teil seines Flugaufkommens in ähnlicher Weise von Weeze nach Düsseldorf verlagern könnte, obwohl Weeze, anders als andere Flughäfen, einen Vertrag mit Ryanair hat, der ein gewisses Flugaufkommen und damit 6 stationierte Jets garantiert. Ryanair hätte in Düsseldorf nur ein zusätzliches Angebot aufziehen können. Was Ryanair letztendlich zum Rückzug der Düsseldorf-Pläne bewogen hat, bleibt offen. Bekannt ist allerdings, dass Düsseldorf Kapazitätsengpässe bei den Slots hat und Ryanair damit nur begrenzte Entfaltungsmöglichkeiten in der Landeshauptstadt gehabt hätte. Ferner haben die Iren derzeit selbst zu wenige Flugzeuge, um alle Streckenwünsche zu realisieren.

Quelle: Express, pro:niederrhein (RT)

 

15.04.2016  

Roboter-Falke erstmals am Airport im Einsatz

Am Airport Weeze wird erstmals eine neue technische Erfindung getestet, um Vögel vom Gelände zu vertreiben. Damit soll verhindert werden, dass sich Vögel im Bereich der Start- und Landebahn aufhalten und von den Triebwerken der Flugzeuge aufgesaugt werden. Moderne Flugzeuge sind zwar entsprechend konstruiert und können einige aufgesaugte Vögel verkraften, ohne dass die Triebwerke ausfallen, aber dieser sogenannte "Vogelschlag" verursacht erhebliche Schäden an den Triebwerken und damit sehr hohe Kosten. Die sogenannte Vogelvergrämung ist daher an jedem Flughafen von besonderer Bedeutung und wird von entsprechenden Wächtern wahrgenommen, die mit herkömmlichen Methoden arbeiten (Trillerpfeifen, Böller, Schreckschüsse). Mit dem Roboter-Falken will man nun neue Wege gehen; dabei handelt es sich um eine ferngesteuerte Vogelatrappe in Form eines Falken. Falken sind revierbildende Raubvögel, deren Nähe andere Vögel nach Möglichkeit meiden. Der Roboter-Falke "Robird" kann den Flug eines echten Falken täuschend echt nachahmen, so dass die echten Vögel ihn als natürlichen Feind wahrnehmen und das Weite suchen. Dadurch sollen Zusammenstöße von Vögeln mit Flugzeugen vermieden werden. Der Roboter-Falke wurde an der Uni im niederländischen Twente entwickelt. Weitere Einsatzgebiete könnten auch Müllhalden und landwirtschaftliche Flächen sein.

Quelle: AN, pro:niederrhein (RT)

 

06.04.2016  

Start der neuen Rumänien-Verbindung zwei Monate eher

Die Anfang des Jahres angekündigte Verbindung von Weeze in das rumänische Timișoara startet nicht wie angekündigt im November, sondern zwei Monate eher im September. Möglich wird dies dadurch, dass die geplante Stationierung einer Boeing 737-800 (189 Sitzplätze) der auch in Weeze stationierten Ryanair um eben diesen Zeitpunkt vorgezogen wird. Tickets für die zusätzlichen Flüge sind bereits auf der Homepage der Fluggesellschaft buchbar. Die Verbindung wird wie geplant zweimal wöchentlich geflogen, der einzelne Flug dauert rund zwei Stunden und Tickets sind zur Zeit ab 19,99 € pro Person erhältlich.

Timișoara, deutsch Temeswar, Temeschwar beziehungsweise Temeschburg, ist eine Großstadt mit rund 320.000 Einwohnern im westlichen Rumänien, die Hauptstadt des Kreises Timiș und das historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats. Die Stadt wies 2011 nach Bukarest und knapp hinter Cluj-Napoca liegend die drittgrößte Einwohnerzahl des Landes auf. Donauschwaben stellten bis zum Zweiten Weltkrieg die größte ethnische Gruppe der Stadt. Timisoara ist berühmt für seine gut erhaltene Altstadt und war 1989 Ausgangspunkt des erfolgreichen Volksaufstandes gegen den Diktator Ceaucescu.

Quelle: Ryanair, pro:niederrhein (MP)

 

01.04.2016  

„Benvenuto“ am Airport Weeze

Das war ein herzlicher Empfang für Flug FR 9950 am Mittag auf dem Airport Weeze: Nach der Landung hieß es „Benvenuto“ am Niederrhein – willkommen! Die Crew des ersten Fliegers auf der neuen Ryanair-Route Comiso–Weeze wurde mit Blumen begrüßt. An Bord des Premierenflugs waren 165 Passagiere.

Mit Flug FR 9950 landete heute (Freitag, den 1. April 2016) pünktlich um 12.55 Uhr die erste Ryanair-Maschine aus Comiso auf dem Airport Weeze. Die sizilianische Hauptstadt Palermo wird bereits seit vier Jahren von Weeze aus angeflogen, nun kommt der Zielflughafen Comiso im Süden der Insel hinzu. Der Premierenflieger aus Sizilien eröffnete zugleich die neuen Strecken, die Ryanair mit dem Wechsel auf den Sommerflugplan ins Programm aufgenommen hat. Mit Blumen und einem großen „Willkommen“-Schild überraschten Flughafenchef Ludger van Bebber und eine Delegation des Airports die Crew und Passagiere direkt nach der Landung. Ein herzliches „Benvenuto“ für das gesamte Team!

Die Strecke Comiso–Weeze gehört zu den drei neuen Mittelmeerzielen, die Ryanair vom Airport Weeze aus anbietet. Zusätzlich zu Comiso fliegt der Low-Cost-Carrier künftig auch die beiden Inseln Malta und Rhodos an. Schon am morgigen 2. April wird die Verbindung Malta–Weeze aufgenommen; nach Rhodos hebt der erste Ryanair-Flieger von Weeze aus Anfang Juni ab. Alle drei Destinationen stehen jeweils zweimal wöchentlich auf dem Flugplan: Comiso immer montags und freitags, Malta dienstags und samstags, Rhodos donnerstags und sonntags. Für Reisende ergänzen die drei neuen Ziele das bisherige Ryanair-Angebot ab Weeze perfekt: Es handelt sich um Destinationen, die nicht nur für Aktiv- oder Städtereisende interessant sind. Auch für Familien sind die drei Mittelmeerinseln schöne und von Weeze aus schnell und komfortabel zu erreichende Urlaubsziele. Dabei brauchen sie sich, wenn es besonders unkompliziert sein soll, um nichts selbst zu kümmern: Praktische Pauschalreise-Pakete ab Weeze bieten beispielweise Alltours, LMX Touristik oder JT Touristik an.

Quelle: Airport Weeze (MP)

 

31.03.2016  

Airport Weeze ist Deutschlands pünktlichster Flughafen

„Spitzenreiter der pünktlichsten Flughäfen ist Weeze“ – zu diesem Ergebnis kommt DIE WELT in einem Artikel ihrer heutigen Ausgabe (31.3.2016).

Untersucht wurden die Verspätungen internationaler Airlines und Airports im vergangenen Jahr. Aus den Daten des britischen Reisedatendienstes OAG geht hervor, dass der Airport Weeze mit Abstand der pünktlichste deutsche Airport ist. „Nur 0,89 Prozent aller Flüge hatten 2015 eine Verspätung von mehr als einer Stunde oder fielen aus“, so die Autoren der Wirtschaftsredaktion.

Flughafenchef Ludger van Bebber zeigte sich sehr erfreut über den ersten Platz als pünktlichster deutscher Flughafen: „Ein tolles Ergebnis und eine Bestätigung für die großartige Leistung und Zusammenarbeit aller Dienstleister und Mitarbeiter am Flughafen. Für uns alle ist diese Auszeichnung ein Ansporn diese Spitzenposition auch in den kommenden Jahren zu halten.“

Quelle: Airport Weeze (MP)

 

24.03.2016  

Der Osterhase ist am Airport Weeze gelandet

Pünktlich zum Osterfest hat sich der Airport besonders originell herausgeputzt: Mit sechs großen Hasen-Figuren sowie Ostergrüßen in verschiedenen Sprachen werden Reisende im Terminal in Osterstimmung versetzt.

Ostern kann kommen und der Osterhase ist sogar schon da: Im Terminal des Airports Weeze stehen ab sofort gleich sechs große Osterhasen-Figuren. Zwei der Langohr-Modelle sind jeweils 2,10 Meter hoch und wurden vor allem von Kindern sofort in Beschlag genommen. „Die Figuren haben sich direkt zu einem begehrten Fotomotiv entwickelt“, sagt Airport-Marketingmanager Holger Terhorst. „Die Facebook- und Instagram-Community war sofort sehr begeistert.“ Die Hasen verbinden das Osterfest übrigens optisch mit dem Fliegen: Die Figuren, die von der Kevelaerer Firma „Tierische Kunst“ stammen, haben eine Lackierung mit Himmel und Wölkchen – eine Gestaltungsvorgabe des Airports Weeze.

Neben den beiden Riesen-Osterhasen sind noch weitere kleinere Hasenmodelle in den Passagierbereichen aufgestellt worden, die jeweils 1,10 Meter hoch sind. Außerdem übermitteln bunte Spruchbänder an den Eingängen des Terminals den Reisenden in sechs verschiedenen Sprachen, darunter Italienisch, Schwedisch und Spanisch, frohe Ostergrüße.

Quelle: Airport Weeze (MP)

 

16.03.2016  

Osterferien: 85.000 Passagiere erwartet

Der Airport Weeze erwartet während der Osterferien insgesamt 85.000 Passagiere. Allein am 1. Ferienwochenende seien es rund 13.200 Fluggäste, so der Flughafen. Aus diesem Grund habe die irische Fluggesellschaft Ryanair Zusatzflüge ins Programm genommen, heißt es weiter. Alle Fluggäste werden gebeten, sich ausreichend Zeit für die Anreise, Check-In sowie die Sicherheitskontrollen zu nehmen. Mit dem neuen Sommerflugplan werde Ryanair mit Comiso, Malta und Rhodos darüber hinaus drei neue Ziele von Weeze aus anfliegen.

Quelle: Flughafen Weeze, AN (RT)

 

11.03.2016  

Neuer Airport-Sicherheitsdienst unterzeichnet Tarifanerkennungsvertrag

Die Beschäftigten des neuen Sicherheitsdienstes am Airport in Weeze werden künftig nach Tarif bezahlt. Die Agello Aviation Service GmbH hat heute eigenen Angaben einen Anerkennungsvertrag mit der Gewerkschaft ver.di geschlossen. Der Vertrag garantiere die Einhaltung des Lohntarifvertrages für Sicherheitsdienstleistungen in NRW sowie des Bundesmanteltarifvertrages Aviation. Die Gewerkschaft ver.di hatte letzte Woche der Bezirksregierung als zuständiger Behörde vorgeworfen, sich mit Agello erneut für ein nicht-tarifgebundenes Unternehmen entschieden zu haben. Für Agello arbeiten derzeit mehr als 650 Beschäftigte. Agello übernimmt nach der Insolvenz der Vorgängerfirma die Sicherheitskontrollen am Flughafen Weeze. Zuständig für die Auswahl der beaufragten Firma ist nicht der Flughafen, sondern die Bezirksregierung Düsseldorf.

Quelle: AN (RT)

 

08.03.2016  

Airport Weeze präsentiert sich zum zwölften Mal auf der ITB

Die Tourismusbranche trifft sich auf der weltweit führenden Reisemesse in Berlin – und der Airport Weeze ist wieder mit dabei. Seit 2004 präsentiert sich der Flughafen jährlich auf der ITB und nutzt die Messe unter anderem für Kontaktpflege. Der Terminkalender der Delegation des Airports Weeze ist voll – so hat beispielsweise Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin seinen Besuch bei den Niederrheinern angekündigt.

Vom 9. bis 13. März liegt das Zentrum der Reisebranche in der Bundeshauptstadt: Auf der weltgrößten Reisemesse, der ITB (Internationale Tourismus Börse) Berlin, sind mehr als 10.000 Aussteller aus mehr als 185 Ländern vertreten. Seit 2004 ist auch der Airport Weeze in jedem Jahr dabei – der Flughafen präsentiert sich wie in den Vorjahren unter dem Standdach von Tourismus NRW.

Für Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber und Flughafen-Marketingchef Holger Terhorst ist die Reisemesse ein absoluter Pflichttermin: Die Vertreter des Airports Weeze knüpfen und festigen Kontakte zu Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften und sprechen mit Vertretern der Destinationen, die vom Airport Weeze aus angeflogen werden. „Unsere Terminkalender sind voll“, freut sich Holger Terhorst, der die Messe auch als Möglichkeit zum Informationsaustausch mit Branchenkollegen sieht.

Einer der Termine ist der Besuch von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Er hat sich für den ersten Messetag, Mittwoch, 9. März, angekündigt. Im Rahmen seines Messerundgangs wird er vormittags den Airport Weeze am NRW-Stand in Halle 8.2 (Stand 102a) besuchen – der Ministerbesuch hat bereits Tradition und bietet Gelegenheit für Gespräche zu verkehrspolitischen Themen.

Im 50. Bestehensjahr der ITB werden rund 115.000 Fachbesucher erwartet, zudem rechnet die Messe mit mehr als 50.000 Privatbesuchern. Offizielles Partnerland der ITB Berlin sind in diesem Jahr die Malediven.

Quelle: Airport Weeze (MP)

 

03.03.2016  

Pauschalreisen mit Ryanair werden immer beliebter

Ob Reisende spontan dem grauen Winterwetter in Deutschland entfliehen möchten oder die Planung des Sommerurlaubs mit der ganzen Familie ansteht: Pauschalreisen sind beliebt – und seit einiger Zeit auch unkompliziert ab Weeze buchbar. Bekannte Reiseveranstalter wie alltours bieten tolle Komplettpakete an. Die von Experten zusammengestellten Reisen ab Weeze werden immer beliebter. Vorteil für die Kunden: Sie müssen sich um nichts kümmern und können sich über günstigere Preise freuen.

Das Prinzip einer Pauschalreise ist schnell erklärt: Urlauber müssen sich nur für ein Ziel und eine Preiskategorie entscheiden und vielleicht noch angeben, ob es eher eine Aktivreise oder ein reiner Strandurlaub sein soll – den Rest erledigen Touristikprofis. Sie suchen günstige Flüge heraus, organisieren Transfers und buchen Hotels. Und all das ist auch mit Abflughafen Weeze möglich – statt mit den üblichen Charter- oder Linienfliegern mit Ryanair als Fluggesellschaft.

Das Angebot kommt gut an: Immer mehr Menschen wollen vom Flughafen am Niederrhein aus in den Urlaub starten. Günstige Parkmöglichkeiten und eine unkomplizierte Anreise sind nur zwei der Argumente, die für Weeze sprechen.

Einer der Anbieter von Pauschalreisen ab Weeze ist die alltours Flugreisen GmbH mit der Marke alltours-X. Stefan Suska, Leiter Unternehmenskommunikation, berichtet von einer großen Akzeptanz des Angebots: „Wir sind mit dem Anstieg unserer Gästezahlen, die mit Ryanair ab Weeze pauschal reisen, sehr zufrieden.“ Für Kunden schlage sich die Buchung eines Urlaubsflugs mit Ryanair häufig im Preis nieder, sagt Suska: „Das von uns automatisch zugebuchte Freigepäck von 15 Kilo pro Person zuzüglich dem inkludierten Handgepäck von zehn Kilo pro Person ist ebenfalls ein gutes Verkaufsargument. So ist es teilweise möglich, deutlich günstigere Reisepreise als bei anderen Veranstaltern mit Charterflügen anzubieten.“

Ob familienfreundliches Hotel, eine Unterkunft für Sportbegeisterte oder der spontane Städtetrip: Pauschalangebote mit Ryanair-Flügen sind in diversen Varianten buchbar. Bei Fragen – etwa zum Online-Check-in oder zum Freigepäck – hilft den Kunden schnell und unkompliziert ihr Reiseveranstalter weiter.

Positive Erfahrungen haben auch Jasmin Taylor, Geschäftsführerin der JT Touristik GmbH, und Pascall van Mastrigt-Kempen, Director Sales & Marketing bei LMX Touristik, gemacht. Beide Unternehmen bieten ebenfalls Pauschalreisen mit Ryanair ab Weeze an und berichten von sehr guten Buchungszahlen. „Unsere Kunden nehmen die Angebote überaus gut an. Dies liegt sicherlich auch daran, dass sich Gäste bei Buchung über JT Touristik auf 20 Kilo Freigepäck verlassen können, da dies bei uns im Reisepreis inklusive. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Angebote mit Ryanair auch künftig großen Anklang bei unseren Kunden finden werden“, sagt Jasmin Taylor.

Auch LMX Touristik berichtet von großem Interesse an Pauschalreisen ab Weeze: „Die Reisebuchungen ab NRN mit Ryanair steigen bei uns noch immer – das ist sehr schön“, berichtet Pascall van Mastrigt-Kempen. 15 Kilo Freigepäck sind für die Kunden inklusive. Die Marketingexpertin glaubt, dass die neuen Ryanair-Sommerstrecken für zusätzliche Pauschalreise-Buchungen sorgen werden: „Wir freuen uns auf die Ziele, zum Beispiel Malta.“

Stefan Suska erklärt, dass Pauschalreisen ab Weeze nicht nur für Urlauber wirtschaftlich interessant sind: „Besonders Weeze ist für viele Reisebüros um den Flughafen herum eine Möglichkeit, den Umsatz zu steigern.“ Der Markt ist groß, rund 40 Prozent aller Urlauber setzen auf Pauschalreisen.

Quelle: Airport Weeze (MP)

 


Für die News-Beiträge verantwortlich:

Rolf Toonen (RT)
Markus Prediger (MP)
 


 

Archivierte Beiträge:

 

 

 

2016

März 2016

Februar 2016

Januar 2016

 

 

 

2015

Dezember 2015

November 2015

Oktober 2015

September 2015

August 2015

Juli 2015

 

Juni 2015

Mai 2015

April 2015

 

März 2015

Februar 2015

Januar 2015

 

 

 

2014

Dezember 2014

November 2014

Oktober 2014

September 2014

August 2014

Juli 2014

 

Juni 2014

Mai 2014

April 2014

 

März 2014

Februar 2014

Januar 2014

 

 

 

2013

Dezember 2013

November 2013

Oktober 2013

September 2013

August 2013

Juli 2013

 

Juni 2013

Mai 2013

April 2013

 

März 2013

Februar 2013

Januar 2013

 

 

 

2012

Dezember 2012

November 2012

Oktober 2012

September 2012

August 2012

Juli 2012

 

Juni 2012

Mai 2012

April 2012

März 2012

Februar 2012

Januar 2012

2011

Dezember 2011

November 2011

Oktober 2011

September 2011

August 2011

Juli 2011

Juni 2011

Mai 2011

April 2011

 

März 2011

Februar 2011

Januar 2011

2010

Dezember 2010

November 2010

Oktober 2010

September 2010